The Main Event

It Might as Well Be Swing

It Might as Well Be Swing
Veröffentlichung: August 1964
Label: Reprise
Produzent: Sonny Burke

1. Fly Me To The Moon (In Other Words)
2. I Wish You Love
3. I Believe In You
4. More (Theme From "Mondo Cane")
5. I Can't Stop Loving You
6. Hello Dolly!
7. I Wanna Be Around
8. The Best Is Yet To Come
9. The Good Life
10. Wives And Lovers

Infos

It Might as Well Be Swing ist ein Studio-Abum aus dem Jahre 1964 mit Count Basie und seinem Orchester. Das Album war die erste Studio-Zusammenarbeit mit Quincy Jones. Es war die zweite Zusammenarbeit von Sinatra und Basie nach dem 1963er Album Sinatra-Basie: An Historic Musical First .

Mitwirkende

Frank Sinatra - Gesang
Count Basie - Klavier
Quincy Jones - Arrangeur, Dirigent

Das Count Basie Orchester

Al Porcino, Don Rader, Wallace Davenport, Al Aarons, George Cohn und Harry "Sweets" Edison - Trompeten
Henry Coker, Grover Mitchell, Bill Hughes, Henderson Chambers und Kenny Shroyer - Posaunen
Frank Foster, Charles Fowlkes, Marschall Royal, Frank Wess und Eric Dixon - Holzblasinstrumente
Emil Richards - Vibraphon
George Catlett - Kontrabass
Freddie Green - Gitarre
Sonny Payne - Schlagzeug

String-Bereich

Gerald Vinci, Israel Baker, Jacques Gasselin, Thelma Beach, Bonnie Douglas, Marshall Sosson, Erno Neufeld, Lou Raderman, Paul Shure und James Getzoff - Violinen
Virginia Majewski, Paul Robyn, Alvin Dinkin und Stan Harris - Bratschen
Edgar Lustgarten und Ann Goodman - Cellos

Review:

IT MIGHT AS WELL BE SWING
Reprise, 1964

Mit “It Might As Well Be Swing”, dem zweiten Studioalbum von Frank Sinatra und Count Basie, erwartet den Hörer ein kurzweiliges, swingendes und leicht zu genießendes Album. Sinatra ist nicht nur wesentlich besser bei Stimme als auf der ersten Zusammenarbeit der beiden Musikgrößen, bei vielen der Songs spielt er vielmehr auch die ultimative Version ein.

Das ganze Album klingt nicht so hart und „kalt“ wie sein Vorgänger „Sinatra-Basie“, die Songs sind allesamt in einem swingenden Uptempo gehalten. „Fly Me To The Moon“ und „The Best Is Yet To Come“ sollten zu großen Hits in Sinatras Repertoire werden, im Studio lieferte er hier die besten Versionen der Songs ab.

Weitere Highlights sind sicherlich das rassige „I Believe In You“, das in charmantem Tempo swingende „More“ und die Hommage an Louis Armstrong in „Hello, Dolly!“. An die Genialität der Tony Bennett-Version von „The Good Life“ reicht Sinatras Einspielung des Songs allerdings nicht und „I Can’t Stop Loving You“ ist der einzige Song, der auf Grund des ungewohnten Sounds etwas deplatziert wirkt.

Das Album blieb nicht nur 31 Wochen in den US-Charts und erreichte mit Platz 13 seine höchste Platzierung.

© Marc Rothballer , Dezember 2006, für Sinatra – The Main Event

Veröffentlichungen

Album-Titel/ Format plus Infos/ Label/ Katalognummer/ Land/ Veröffentlichungsjahr

It Might As Well Be Swing 12" Reprise Records FS-1012, FS 1012 US 1964
It Might As Well Be Swing 12" Reprise Records FS-1012 Canada 1964
It Might As Well Be Swing 12" Reprise Records FS-1012 US 1964
It Might As Well Be Swing 12" Reprise Records S 71 617 IT Germany 1964
It Might As Well Be Swing 12" Reprise Records FS-1012 Germany 1964
It Might As Well Be Swing 12" Reprise Records R9 1012 UK 1964
It Might As Well Be Swing 12" Reprise Records RI 1012 Italy 1964
It Might As Well Be Swing 12" Hispavox S 90.295 Spain 1964
It Might As Well Be Swing 12" Reprise Records FS-1012 US 1964
It Might As Well Be Swing 12", Mono Reprise Records F-1012 Australia 1964
It Might As Well Be Swing 12", Mono Reprise Records R 1012 UK 1964
It Might As Well Be Swing 12", Mono Reprise Records MGRR1012, F 1012 Netherlands 1964
It Might As Well Be Swing 12", Mono Reprise Records F-1012, F 1012 US 1964
It Might As Well Be Swing 12", Mono Reprise Records MGRR1012, F 1012 US 1964
It Might As Well Be Swing 12", Mono Reprise Records F-1012 New Zealand 1964
It Might As Well Be Swing 12", Mono Reprise Records F-1012 US 1964
It Might As Well Be Swing 12", Mono Reprise Records F-1012 Canada 1964
It Might As Well Be Swing 12", RE Reprise Records FS-1012, FS 1012 US 1964
It Might As Well Be Swing 12", RE Hispavox K 44004 UK 1964
It Might As Well Be Swing 12", Mono Reprise Records r1012 Brazil 1965
It Might As Well Be Swing 12", RE Reprise Records FS 1012 Italy 1971
It Might As Well Be Swing 12", RE Reprise Records P-8462R Japan 1974
It Might As Well Be Swing CD, RE Reprise Records 1012-2 US 1986
It Might As Well Be Swing 12" Reprise Records FS 1012 Yugoslavia 1991
It Might As Well Be Swing CD, RE Reprise Records 1012-2 US 1998
It Might As Well Be Swing CD, RE, RM Reprise Records 9 46972-2 US 1998
It Might As Well Be Swing CD, RM Reprise Records 9362-46972-2, WE 833 Europe 1998
It Might As Well Be Swing CD, RE, RM Universal Music Group International 0602527199986 Europe 2010
It Might As Well Be Swing CD Universal Music Group B0020119-02 US 2014

Infos zu den Abkürzungen

Alle Artikel wurden - soweit nicht anders vermerkt - von Andreas Kroniger geschrieben. Eine weitere Veröffentlichung unserer Artikel, Aufstellungen & Übersetzungen auf anderen Webseiten und/ oder anderen Medien ohne Anfrage und/ oder Genehmigung ist nicht gestattet.

Eine Genehmigung zur Veröffentlichung unserer Artikel/ Beiträge kann gerne nach Anfrage (Kontakt) und/ oder durch den Autor selbst im Einzelfall erfolgen.