The Main Event

Album-Chronologie

FRANK SINATRA: DIE ALBUM-CHRONOLOGIE

Frank Sinatra gilt als einer der „Erfinder“ des Konzeptalbums, also einer Schallplattenausgabe, bei der mehrere Lieder in einer bestimmten Reihenfolge zu einer „Story“ angeordnet sind. Wie das Wort „Album“ bereits verrät, ist diese Idee älter als die Erfindung der Langspielplatte – Sinatras erste Konzeptalben bei Columbia Records 1946 waren Alben in Buchformat mit 3-4 Schellack-Singles (78rpm) und einem Begleittext. Von der neuen LP-Technik (zunächst 10-Zoll-, später dann 12-Zoll-Vinylplatten) machte Sinatra wiederum als einer der ersten ab 1948 regelmäßig Gebrauch.

Die letzte Alben-Zusammenstellung, auf die Sinatra selbst Einfluß genommen hat, erschien im Januar 1996 bei Reprise auf CD.

Alle Erscheinungsdaten beziehen sich, falls nicht anders vermerkt, auf die USA.

I. CHRONOLIGIE DER ORIGINAL-ALBEN

Alle Studio-Alben von 1946 bis 1995

---> CHRONOLOGIE DER ORIGINAL-ALBEN

II. RCA VICTOR RECORDS

II. RCA VICTOR RECORDS (mit Tommy Dorsey, aufgenommen 1940-1942)

Sinatras Singles in seiner Zeit als Bandsänger bei Tommy Dorsey (Januar 1940 bis September 1942) erschienen auf dem Label RCA Victor; seine ersten beiden Solo-Singles vom Januar 1942 auf dem Label RCA Bluebird. Erst 1954 begann RCA Victor damit, aus seinen Aufnahmen dieser Zeit LPs zusammenzustellen, um damit gegen Columbia und Capitol auf den Markt zu kommen.

---> RCA VICTOR RECORDS - DIE ALBEN

III. COLUMBIA RECORDS

III. COLUMBIA RECORDS (aufgenommen 1939 und 1943-1952)

Sinatras Solo-Plattenvertrag bei Columbia Records begann am 1.6.1943 für zunächst 2 Jahre. Im November 1944 und 1946 wurde er um jeweils 2 Jahre verlängert, 1948 dann um weitere 5 Jahre. 1952 ließ man den Vertrag auslaufen. Sinatras Aufnahmen mit Harry James (Juni bis November 1939) gehören ebenfalls zum Label Columbia Records.

---> COLUMBIA RECORDS - DIE ALBEN

IV. CAPITOL RECORDS

IV. CAPITOL RECORDS (aufgenommen 1953-1962 und 1993)

Sinatras Plattenvertrag bei Capitol Records begann im März 1953 mit einer Laufzeit von zunächst einem Jahr, der bald auf fünf Jahre ausgedehnt wurde. Im Frühjahr 1960 wurde der Vertrag aufgelöst mit der Bedingung, daß Sinatra noch weitere drei neue Alben (das wurden: Sinatra’s Swingin’Session, Come Swing With Me und Point Of No Return) sowie eine Single zu produzieren habe. Sinatras vorerst letzte Capitol-Aufnahme entstand am 6.März 1962.
Anfang 1993 unterzeichnete Frank Sinatra einen neuen Vertrag bei Capitol Records für drei Plattenalben. Nur zwei davon spielte er 1993 neu ein (Duets und Duets II), das dritte bestand aus Konzertmaterial von 1987 und 1988.

---> CAPITOL RECORDS - DIE ALBEN

V. REPRISE RECORDS

V. REPRISE RECORDS (aufgenommen 1960-1988)

1960 gründete Sinatra mit Reprise Records sein eigenes Plattenlabel; seine ersten Aufnahmen fanden im Dezember 1960 statt. (Bis März 1962 nahm Sinatra gleichzeitig weiterhin für Capitol Records auf). 1963 verkaufte Sinatra Reprise Records an Warner, blieb dort aber unter Vertrag. Formell aufgelöst wurde der Vertrag nie, auch wenn Sinatra nach Juni 1988 keine Aufnahmen dort mehr machte. Sinatras letztes Reprise-Originalalbum war „She Shot Me Down“ (1981); „L.A. Is My Lady“ erschien auf dem Warner-Sublabel QWest.

---> REPRISE RECORDS - DIE ALBEN

VI. CHRONOLGIE ALLER ALBEN (1946-2015)

VI. CHRONOLGIE ALLER ALBEN (1946-2015)

---> CHRONOLOGIE ALLER ALBEN 1946-2015

© Bernhard Vogel & Andreas Kroniger für Sinatra - The Main Event

Eine weitere Veröffentlichung unserer Artikel, Aufstellungen & Übersetzungen auf anderen Webseiten und/ oder anderen Medien ohne Anfrage und/ oder Genehmigung nicht gestattet ist. Wir freuen uns aber darüber, wenn unsere Artikel und unsere Webseite im Internet und sozialen Medien geteilt wird!

Eine Genehmigung zur Veröffentlichung unserer Artikel/ Beiträge kann gerne nach Anfrage durch uns Kontakt und/ oder durch den Autor selbst im Einzelfall erfolgen.