Secret Love

Titel

Secret Love

Text & Musik

Text von Paul Francis Webster, Musik von Sammy Fain (1953)

Infos

Obgleich man Doris Day, deutschen Ursprungs und geboren unter dem Namen Doris Mary Ann von Kappelhoff, in Deutschland hauptsächlich als Schauspielerin kennt, so war sie doch in erster Linie eine phantastische Sängerin.

1953 drehte sie u.a. das Westernmusical „Calamity Jane“ (typischer deutscher Titel "Schwere Colts in zarter Hand" *Hust*Hust*). Neben Doris Day, die die Hauptrolle der Calamity Jane spielte, war Howard Keel als Wild Bill Hickok ihr Partner. Der Titelsong „Secret Love“ wurde mit dem Oscar für den besten Filmsong ausgezeichnet und 1999 in die Grammy Hall of Fame aufgenommen. „Secret Love“ war übrigens der 5. Nummer 1 Hit für Doris Day. Der Song dürte als Klassiker auf jeder Best-Of-CD drauf sein. Ansonsten gibt es auch heute noch den Soundtrack auf CD zu kaufen.

An dieser Stelle schließt sich der Kreis zu unserem Sinatra-Thema: Mit einem Nelson Riddle Arrangement nahm Sinatra den Song am 28.01.1964 in Los Angeles für sein Reprise-Album „Days Of Wine And Roses, Moon Rive“ And Other Academy Award Winners“ auf. Take 4 ist die Albumfassung. Weitere Aufnahmen oder Konzertdarbietungen hat Sinatra nicht gemacht.

Geschrieben wurde „Secret Love“ von Paul Francis Webster, der auf dem gleichen Sinatra-Album auch "Love Is A Many-Splendored Thing" , ebenfalls (aber 1955) mit dem Grammy ausgezeichnet, beisteuerte. Weiterer Grammy-Winner-Song ist das ebenfalls allen Sinatra-Fans bekannte "The Shadow Of Your Smile" – setzte sich übrigens 1965 bei den Awards gegen Sinatra’s „September of my years“ durch… Sammy Fain, der die Musik schrieb, hingegen steuerte für Sinatra nichts Geringeres als „I’ll Be Seeing You“ bei.

Der Hochkaräter, der sowohl in der Originalfassung von Doris Day, als auch in der Coverversion zu ergreifen weiß. Wer da nicht schwermütig ist, der hört den falschen Song. Welche Fassung Euch besser gefällt, oder gar eine andere Coverfassung des Klassikers, das ist unsere Diskussion für diese Woche.

© Andreas Kroniger für Sinatra - The Main Event 2005

Übersetzung

Verborgene Liebe

Einst gab es eine verborgene Liebe,
die in meinem Herzen wohnt,
allzu früh konnte es meine verborgene Liebe
nicht erwarten freizukommen.

Deshalb erzählte ich einem wohlgesonnenen Stern,
wie Träumer es so oft machen,
wie wundervoll du doch bist,
und warum ich dich so liebe.

Jetzt rufe ich es von den höchsten Bergen
und habe es auch den goldenen Osterglocken erzählt:
Nun steht mein Herz offen

und meine verborgene Liebe ist nicht länger ein Geheimnis.

© Marc Rothballer für Sinatra - The Main Event 2005

Diskographie:

REPRISE-Studioaufnahme vom 28.1.1964
aufgenommen in Hollywood, United Recording Studios (take 2-ic3)
Arrangement: Nelson Riddle
Orchester geleitet von Nelson Riddle:
Vincent DeRosa, William Hinshaw (Horn); Willie Schwartz, Harry Klee (Flöte); Victor Arno, Marshall Sosson, Paul Shure, Gerald Vinci, Jacques Gasselin, Bonnie Douglas, Joe Stepansky, Alex Beller, Victor Bay (Violine); Louis Kievman, Paul Robyn (Bratsche); David Pratt, Kurt Reher, Nino Rosso (Cello); Kathryn Julye (Harfe); Bill Miller (Klavier); Al Viola, Laurindo Almeida (Gitarre); Ralph Pena (Baß); Irving Cottler (Schlagzeug)
Album/LP/CD: Sinatra Sings Days Of Wine And Roses, Moon River and other Academy Award Winners (Reprise)
CD: The Complete Reprise Studio Recordings (20 CD Box, Reprise) CD 7

Alle Artikel wurden - soweit nicht anders vermerkt - von Andreas Kroniger geschrieben. Eine weitere Veröffentlichung unserer Artikel, Aufstellungen & Übersetzungen auf anderen Webseiten und/ oder anderen Medien ohne Anfrage und/ oder Genehmigung ist nicht gestattet.

Eine Genehmigung zur Veröffentlichung unserer Artikel/ Beiträge kann gerne nach Anfrage (Kontakt) und/ oder durch den Autor selbst im Einzelfall erfolgen.