The Main Event

Wrap Your Troubles In Dreams

Titel

Wrap Your Troubles In Dreams

Text & Musik

Musik von Harry Barris, Text von Ted Koehler und Billy Moll (1931)

Infos

Als Frank Sinatra ein Teenager war, wollte er, wie immer alle Kids in diesem Alter, „hip“ sein... in der Musik war vor allem Bing Crosby gerade ‚in‘, und so posierte schon der junge FS stilgerecht mit Hut und Pfeife in Crosby-Pose. Dessen Songs zuzuhören war für den kleinen Sinatra sozusagen auch die erste „Eintrittskarte“ in die Welt der amerikanischen Popular Music, die er selbst dann ein Jahrzehnt später so entscheidend verändern und für den ganzen Rest des 20. Jahrhunderts maßgeblich prägen sollte.

Bing Crosby und sein Partner Al Rinker hatten sich Mitte der 20er Jahre dem Paul-Whiteman-Orchestra angeschlossen, wo sie bald gemeinsam mit dem Sänger und Komponisten Harry Barris die „Rhythm Boys“ bildeten. Zusammen mit Whiteman sollte Crosby dann viele seiner größten Hits aufnehmen, die ihn zum unangefochteten Plattenstar der späten 20er und 30er Jahre machten. Ein Hit aus dieser Zeit ist „Wrap Your Troubles In Dreams“, eine Komposition von Harry Barris, zu der Ted Koehler („I’ve Got The World On A String“ ) und Billy Moll den Text beisteuerten. Im Jahre 1931 stellte Crosby dieses neue Lied erstmals vor.

Ende der 40er Jahre fand der Song dann auch Eingang in Sinatras Repertoire; erstmals wohl im Rahmen seiner Radio-Show „Light Up Time“ auf NBC (1947-49). Die bislang früheste auf Platte erschienene Fassung stammt aus einem Radiospecial zugunsten des amerikanischen Roten Kreuzes von 1948 (=Version #1). In seiner „Light Up Time“ Show sang Sinatra das Stück dann noch mehrere Male (= #2 a-d), und auch zweimal in seiner ersten regelmäßigen Fernsehshow 1950 (#3) und 1951 (#4), jeweils arrangiert von Axel Stordahl bzw. George Siravo.

Sinatra hatte also schon Erfahrung mit dem Lied gesammelt, als er Ende 1953 eine Fassung in gänzlich anderem Sound aufnahm, zusammen mit dem „Sinatra Symphonette“ seines Pianisten Bill Miller , für seine Radioshow „To Be Perfectly Frank“ (#5). Und ein halbes Jahr später kam dann Anfang April 1954 die schon überfällige Capitol-Studioaufnahme, mit einer kleinen sehr jazzigen Orchesterbesetzung unter der Leitung von – natürlich – Nelson Riddle (#6), die auf seinem zweiten Album für sein neues Label herauskam, „Swing Easy“ , erschienen im August 1954 und alsbald bis auf Nummer 3 in den Billboard-Charts emporgeklettert.

Zwei Versionen aus seiner TV-Serie 1957/58 (#7 und #8) runden Sinatras Begegnungen mit diesem Song ab; danach kam er nur noch ansatzweise (z.B. im Medley seines Auftritts in der Sammy-Davis-Jr. -Show vom 1.2.1966) auf das Lied zurück.
Ein Stück also, das ganz der frühen Phase Sinatras gehört, das aber – so jedenfalls denke ich – auch nach 50 Jahren und mehr nichts von seinem Esprit eingebüßt hat. Und einen wunderschönen, einfachen Text gibt’s obendrein....

2015 wurde eine Radioaufnahme des Songs auf dem Columbia-Box-Set "Frank Sinatra: A Voice On Air (1935-1955)" veröffentlicht!

Bernhard Vogel für Sinatra - The Main Event

Diskographie:

(1) „Red Cross Time“ Campaign 1948 #4 (AFRS Radio) vom 4.3.1948
voraufgezeichnet (Datum und Ort nicht dokumentiert)
Arrangement: Axel Stordahl
Orchester geleitet von Axel Stordahl
CD: „The Stars for the American Red Cross“ (St.Yuhon Records SPC2-608)
CD: „The Radio Years“ (6 CD set) Vol. 4

(2a-d) „Light Up Time“ (NBC Radio/AFRS)
(2a) 20.10.1949

Arrangement: Axel Stordahl(?)
Orchester geleitet von Jeff Alexander
CD: „Old Time Radio Shows“ (Crappable Sounds) Vol. 24
(2b) 28.10.1949
Arrangement: Axel Stordahl(?)
Orchester geleitet von Jeff Alexander
CD: „Old Time Radio Shows“ (Crappable Sounds) Vol. 13
(2c) 16.1.1950
Arrangement: Axel Stordahl(?)
Orchester geleitet von Jeff Alexander
CD: „Old Time Radio Shows“ (Crappable Sounds) Vol. 15
(2d] 4.4.1950 (= AFRS edition #67)
Arrangement: George Siravo
Orchester geleitet von Skitch Henderson
CD: „Old Time Radio Shows“ (Crappable Sounds) Vol. 20
CD: Sinatra On The Air (IOA Records)

(3) „The Frank Sinatra Show“ (CBS TV/Bulova) vom 9.12.1950
aufgezeichnet in New York City
Arrangement: Axel Stordahl
Orchester geleitet von Axel Stordahl

(4) „The Frank Sinatra Show“ (CBS TV/Bulova) vom 21.4.1951
aufgezeichnet in New York City
Arrangement: Axel Stordahl
Orchester geleitet von Axel Stordahl
CD: There’ll Be Some Changes Made: The Rarities 1950-1951 (Voice Records Vo1102)

(5) „To Be Perfectly Frank“ #6 (NBC Radio/AFRS edition) vom 11.12.1953
voraufgezeichnet (Datum und Ort nicht dokumentiert)
Arrangement: N.N.
The Sinatra Symphonette geleitet von Bill Miller
CD: FS After Hours (Artistry)

(6) CAPITOL-STUDIOAUFNAHME vom 7.4.1954
aufgenommen in Hollywood, KHJ Studios
Arrangement: Nelson Riddle & George Siravo
Orchester geleitet von Nelson Riddle
Album/CD: Swing Easy (Capitol)

(7) „The Frank Sinatra Show“ #6 (ABC TV/Chesterfield) vom 22.11.1957
voraufgezeichnet in Hollywood, El Capitan Theatre (Datum nicht dokumentiert)
Arrangement: Nelson Riddle
Orchester geleitet von Nelson Riddle

(8) „The Frank Sinatra Show“ #15 (ABC TV/Chesterfield) vom 24.1.1958
voraufgezeichnet in Hollywood, El Capitan Theatre (Datum nicht dokumentiert)
Arrangement: Nelson Riddle
Orchester geleitet von Nelson Riddle

Übersetzung

Wrap your troubles in dreams

Wenn der Himmel wolkenverhangen und grau ist,
Dann ist er das nur einen Tag lang;
Wickle daher deine Probleme in Träume ein
Und träume deine Probleme kurzerhand weg!

Bis die Sonne wieder zum Vorschein kommt,
Kann man nur eines machen:
Hülle deine Plagen in Träume
Und träume deine Plagen einfach weg!

Deine Schlösser mögen zusammenbrechen – so ist nun mal das Schicksal;
Manchmal ist das Leben wirklich komisch.
Grollen hilft da gar nichts, lächle einfach, wenn sie einstürzen:
Immerhin bist du doch einen Tag lang König gewesen!

Erinnere dich stets daran,
Daß auf Regen immer Sonnenschein folgt:
Also packe deinen Ärger in Träume
Und träume deinen Ärger hinweg!

(Orchester-Zwischenspiel)

Wenn auch deine Schlösser einstürzen – es ist halt so im Leben,
Und das Leben ist schon seltsam.
Aber was soll alles Klagen, lache einfach, wenn sie einfallen –
Warst du nicht immerhin für einen Tag König?

Denk’ also dran, daß Sonnenschein stets auf Regen folgt;
Stecke allen Verdruß in Träume hinein
Und träume, ja träume alle Widrigkeiten einfach beiseite!

© Uwe Domnick für Frank Sinatra – The Main Event, 2011

Eine weitere Veröffentlichung unserer Artikel, Aufstellungen & Übersetzungen auf anderen Webseiten und/ oder anderen Medien ohne Anfrage und/ oder Genehmigung nicht gestattet ist. Wir freuen uns aber darüber, wenn unsere Artikel und unsere Webseite im Internet und sozialen Medien geteilt werden!

Eine Genehmigung zur Veröffentlichung unserer Artikel/ Beiträge kann gerne nach Anfrage durch uns (Kontakt) und/ oder durch den Autor selbst im Einzelfall erfolgen.