The Main Event

Mister Booze

Titel

Mister Booze

Text & Musik

Jimmy Van Heusen & Sammy Cahn

Infos

Als Warner Brothers Ende Mai 1963 die „Rat-Pack“-Westernkomödie „4 For Texas“ in die Kinos brachte (wo der Streifen sich als Flop entpuppte), plante Frank Sinatra bereits den nächsten Film zusammen mit seinen Freunden vom „Clan“, nämlich eine Musikkomödie, die im Gangstermilieu vom Chicago der Zwanziger Jahre angesiedelt sein sollte: “Robin And The 7 Hoods“ .

Als Co-Produzenten wählte Sinatra seinen Leinwandkollegen aus alten MGM-Tagen, Gene Kelly, und die beiden entwarfen zusammen große Teile des musikalisch-parodistischen Skripts. Als jedoch die Dreharbeiten beginnen sollten, kam es alsbald zu größeren Unstimmigkeiten zwischen den beiden, so daß Kelly schließlich das Handtuch warf und Warner Bros. sich genötigt sah, Genes Ausscheiden aus dem Projekt mit „künstlerischen Differenzen zwischen Mr Kelly und Mr Sinatra“ zu erklären. (Erst 1973 würden die beiden für Sinatras Fernsehspecial „Ol’Blue Eyes Is Back“ wieder zusammenarbeiten).

Unter der Regie von Gordon Douglas begannen dann Ende Oktober 1963 die Dreharbeiten, nachdem die freigewordene Hauptrolle zuvor mit Bing Crosby besetzt worden war. Neben Dean Martin und Sammy Davis junior spielte vom erweiterten „Clan“ auch Peter Falk („Columbo“) mit. Überdies ist der von Sinatra seit Jugendtagen sehr verehrte Edward G. Robinson zu Beginn kurz als (sogleich exekutierter) „alter“ Mafiaboß von Chicago zu sehen – in jeglicher Hinsicht also eine Starbesetzung. Ende Juni 1964 feierte der Streifen in Anwesenheit Sinatras in New York City seine Kinopremiere.

„Robin And The 7 Hoods“ sollte nicht nur der letzte „Rat-Pack“-Streifen werden, sondern auch Frank Sinatras letzter Musikfilm überhaupt. Die neuen Musikstücke stammten von einem bewährten Team, nämlich Sinatras engen Freunden und Hauskomponisten Sammy Cahn (1913-1993) und Jimmy van Heusen (1913-1990) – eines davon, “My Kind Of Town (Chicago Is)“ , wurde zu einem der „signature songs“ von Sinatra und brachte den Komponisten eine Oscar- Nominierung ein.

Zu den musikalischen Höhepunkten des Films zählt die Darbietung von “Mister Booze“, abwechselnd gesungen und gesprochen von Sinatra, Bing Crosby, Dean Martin, Sammy Davis jr. und ihrer Partnerin Barbara Rush. Als eine Polizeikontrolle naht, verwandelt sich Robbos Spielhölle flugs in einen biederen Versammlungssaal, und die Beteiligten parodieren ein Treffen der Anonymen Alkoholiker. Das ausgesprochen witzige und von Nelson Riddle clever arrangierte Stück (ein „Lied“ kann man es eigentlich nicht nennen) karikiert daneben auch Elemente eines „Beichtgottesdienstes“, in dem die Protagonisten sich zu ihren „Sünden“ bekennen.

Mitte November 1963 spielten Sinatra & Co. auf dem Soundstage der Warner-Filmstudios in Hollywood „Mister Booze“ für den Soundtrack ein (= Version 1). Im fertigen Film werden Teile des Textes jedoch ein wenig von anderen Dialogen überlagert – die unbearbeitete Originalaufnahme hingegen, die für den Dreh der Szene verwendet wurde, fand nie den Weg auf eine Plattenveröffentlichung. Als die Produzenten der Hollywood-Box (der großen 6-CD-Sammlung mit Sinatras Filmsoundtrackeinspielungen) sich 2001 bei Warner danach auf die Suche begaben, mußten sie feststellen, daß die Masterbänder dort nicht mehr vorhanden sind. So bleibt als Quelle für die „echte“ Soundtrackaufnahme nur der fertige Film selbst (der aber auf VHS, Laserdisc und DVD erschienen ist; Details wie gewohnt unten in der Diskographie).

Doch bereits im April 1964 hatten sich Sinatra und seine Freunde im Plattenstudio getroffen, um ihre Songs aus dem Film nochmals gemeinsam einzuspielen – diesmal für Reprise Records, wo im Mai ein „Soundtrack“-Album herauskam (auf dem aber eben in Wirklichkeit Neueinspielungen zu hören sind und nicht der tatsächliche Soundtrack). So erschien auf der LP “Robin And The 7 Hoods“ für die wiederum Nelson Riddle Arrangements und Orchesterleitung übernommen hatte, auch eine neue Fassung von „Mister Booze“ (= Version #2). Diese Fassung kam später bei Reprise in Brasilien bzw. Großbritannien noch auf zwei weiteren Sampler-LPs heraus, bevor sie 1995 im Rahmen der „Complete Reprise Studio Recordings“ auch erstmals auf CD erschien.

1999 brachte das Label DCC/Artanis erstmals eine (limitierte Gold-)CD-Ausgabe des Albums von 1964 heraus; dafür fertigte Toningenieur Steve Hoffman von den Originalbändern der Sessions neue Abmischungen an, so auch von „Mister Booze“. Diese neue Stereo-Abmischung der Reprise-Studioaufnahme erschien dann 2002 auch auf der erwähnten „Frank Sinatra Hollywood-Box “-Box.

© Bernhard Vogel für Sinatra – The Main Event, 2007

Übersetzung

MISTER BOOZE
[Die deutsche Entsprechung für „booze“ wäre etwa „Alk“]

(gesungen):

Mister Booze, Mister Booze, Mister Booze,
Mister B – Doppel-O – Z – E:
So buchstabiert man in der Tat „Booze“!
Du wirst am Ende in zerlumpten Schuhen landen,
wenn Du Dich mit Mister Booze anlegst!
Leg‘ Dich nicht mit Mister Booze an!
Leg‘ Dich nicht mit Mister Booze an!

Leg‘ Dich nicht mit Mister B – Doppel-O – Z – E an!
Wenn Du so besoffen warst, daß man dachte, Du würdest sterben,
dann wirst Du Dich besser fühlen, sobald Du aussagst!
(Sag aus, sag aus, sag aus!)

(gesprochen):

Ich möchte aussagen, ich möchte aussagen!

Nun gut, dann läutere Dich, mein Kind, läutere Dich!
Brüder und Schwestern, zufällig kenne ich diese arme unglückliche Seele
und den Kampf, den sie gegen die Sünde führt:
Dieser alte Teufel Booze hat sie
zu der unansehnlichen Person gemacht, die Ihr hier vor Euch seht!
Laß uns Deine Aussage hören, mein Kind!

Naja, alles begann mit Vati! (Ja?)
Er sagte, das Trinken helfe ihm, am Leben zu bleiben! (Ja?)
Wißt Ihr, wie alt er war, als er starb? (Nein!)
Er war fünfundzwanzig! (Oh nein, oh nein!)
Deswegen muß ich trocken werden! (Warum?)
Weil ich schon siebzehn bin!

(gesungen):

Wer ist schuld? (Wer ist schuld?)
Wie ist sein Name? (Wir kennen seinen Namen!)
Sein Name ist

Mister Booze, Mister Booze
Mister B – doppel-O – Z – E, laß bloß die Finger von dem!
Jedes Spiel, das Du mit ihm spielst, wirst Du verlieren,
also leg’ Dich nicht mit Mister Booze an!
(Leg’ Dich nicht mit Mister Booze an!)

Wenn Dein Kopf sich anfühlt, als wäre er zwei Meilen breit,
dann wirst Du Dich besser fühlen, sobald Du aussagst!
(Sag aus, sag aus, sag aus!)

(gesprochen):

Ich möchte aussagen, ich möchte aussagen!

Nun gut, komm nach vorne, lieber Bruder, komm nach vorne!
Meine Damen und Herren, hier sehen sie einen Mann, der noch im letzten Jahr
Olympiasieger der Vereinigten Staaten im Schwergewichts-Wrestling war!
Hier steht er nun, nur noch ein Schatten seiner selbst,
die Gesundheit ruiniert, zerrüttet von der Sünde!
Oh, laß uns Deine Aussage hören, lieber Bruder!

Ich war grausam, und ich war niederträchtig! (Er war niederträchtig!)
Ich war ein nichtsnutziger Taschendieb! (Ein nichtsnutziger Taschendieb!)
Und dann, seht Ihr, fiel ich der Sünde in die Hände (Er fiel der Sünde in die Hände!)
Und deswegen brauch’ ich Vergebung! (Warum?)
Weil meine Hände heute so stark zittern, daß ich meinen Lebensunterhalt nicht mehr bestreiten kann!

(gesungen):

Das ist eine Schande! (Was für eine Schande!)
Wer ist schuld? (Wer ist schuld?)
Sein Name ist

Mister Booze, Mister Booze,
Mister B – Doppel-O – Z - E mußt Du immer ablehnen!
Du wirst bei den Todesanzeigen erscheinen,
wenn Du Dich mit Mister Booze anlegst!
(Leg’ Dich nie mit Mister Booze an!)

Wenn Du so besoffen warst, daß man dachte, Du würdest sterben,
dann wirst Du Dich besser fühlen, sobald Du aussagst!
(Sag aus, sag aus, sag aus!)

(gesprochen):

Ich will aussagen! Ich will aussagen!
--Mann, das brauchst Du nicht!
--Oh, aber ich will!
--Ach, laß den Depp aussagen!

Okay, dann setz mal die Korbflasche ab und komm’ hierher nach vorne,
und laß uns Dich auf den Pfad der Tugend führen!
Vor nicht allzulanger Zeit, Brüder und Schwestern, war diese hilflose Seele
der profilierteste Gehirnchirurg dieses großen und ruhmreichen Landes.
Ihm lachte der Erfolg!
Jetzt mach’ den Schritt und erzähle uns Deine Geschichte! Trau’ Dich!

Laßt mich erzählen, laßt mich erzählen!
Seht Ihr, ich benutzte Alkohol ausschließlich für medizinische Zwecke! (Ja?)
Ich stellte ihn ausschließlich für medizinische Zwecke her! (Ja?)
Dann begann ich zu trinken, was ich herstellte,
solange, bis ich mich aus einem verdammt guten Berufsleben hinaustrank,
ausschließlich für medizinische Zwecke! (Das stimmt!)

(gesungen):

Nun, Alkohol
macht einen großen Mann klein
und kann zu einem kriminellen Leben führen! (Ja!)
Gin und Rum
macht aus einem Gentleman einen Deppen,
und Du kratzt vorzeitig ab!

Schwarzgebrannter Gin
wirbelt Dich solange herum,
bis Du nicht mal mehr Deinen Namen weißt! (Ja!)
Du hast die Gesichtszüge
eines Geisteskranken,
es gibt nur einen, der daran Schuld hat:

Mister Booze, Mister Booze
Mister B – doppel-O – Z – E, laß bloß die Finger von dem!
Du wirst am Ende in zerlumpten Schuhen landen,
wenn Du Dich mit Mister Booze anlegst!
Leg‘ Dich nicht mit Mister Booze an!
Leg‘ Dich nicht mit Mister Booze an!
Leg’ Dich nicht mit Mister Booze an!

Leg’Dich nicht mit B – Doppel-O – Z – E an,
denn so buchstabiert man “booze”,
und Du wirst unweigerlich verlieren
mit Mister Booze!

Oh ja!

Übersetzung: © Bernhard Vogel für Sinatra – The Main Event, 2007

Diskographie

(1) WARNER-Studioaufnahme [Soundtrack] vom 14.11.1963
aufgenommen in Hollywood, Warner Studios
Arrangement: Nelson Riddle
Quartett mit Bing Crosby, Dean Martin und Sammy Davis jr.
Gesprochene Einlage: Barbara Rush
Vokalbegleitung: N.N.
Orchester geleitet von Nelson Riddle
[Original-Studiomaster ohne Bearbeitung für den Film, Gesangsspur 4:30 Min.]
unveröffentlicht (Master sind bei Warner Bros. nicht mehr vorhanden)
[ungekürzte bearbeitete Fassung (mit Filmdialogen) 6:20 Min.]
Video-VHS: Robin And The 7 Hoods (Warner HomeVideo)
Video-LaserDisc: Robin And The 7 Hoods (Warner)
Video-DVD: Robin And The 7 Hoods (Warner/Turner)
[gekürzte bearbeitete Fassung (ohne Filmdialoge) 5:00 Min.]
*LP: Going Hollywood Vol. 17 (Crosbiana Collectors Library L-8483, USA)

(2) REPRISE-Studioaufnahme vom 10.4.1964
aufgenommen in Hollywood, United Recording Studios
Arrangement: Nelson Riddle
Quartett mit Bing Crosby, Dean Martin und Sammy Davis jr.
Gesprochene Einlage: Barbara Rush
Begleitchor:
Glen Clement, Vigil Evans, Lloyd Olson, Ralph Mullins, Russell Brown, Mainerd Baker
Orchester geleitet von Nelson Riddle:
Pete Candoli, Shorty Sherock, Cappy Lewis, Bud Brisbois (Trompete); Dick Noel, Tom Shepard, Lloyd Ulyate (Posaune); George Roberts (Baßposaune); William Hinshaw, Arthur Maebe (Horn); Willie Schwartz, Harry Klee, Plas Johnson, Champ Webb, Bill Hood (Saxophon, Holzbläser); Victor Arno, Jacques Gasselin, Lou Raderman, Nathan Ross, Robert Konrad, Victor Bay, Alex Beller, Bonnie Douglas, Lennie Malarsky (Violine); Paul Robyn, Stanley Harris (Bratsche); Justin di Tullio, Anne Goodman, Eleanor Slatkin (Cello); Kathryn Julye (Harfe); Bill Miller (Klavier); Douglas Fischer (Orgel); Al Viola (Gitarre); Ralph Pena (Baß); Irving Cottler (Schlagzeug); Gene Estes (Percussion)
Reprise Master #2632 [Originalmix 1964 – 5:00 Min.]
Erstveröffentlichung-Album/LP: Robin And The 7 Hoods (Reprise) (erschienen Mai 1964)
LP: Sinatra & Friends (Reprise) (nur in Brasilien erschienen)
LP: The Summit (Reprise) (nur in Großbritannien erschienen)
CD: The Complete Reprise Studio Recordings (20-CD-Box, Reprise) CD 8 (erschienen November 1995)
Reprise Master #2632 [Stereo Remix 1999 – 5:20 Min.]
Erstveröffentlichung-Album/CD: Robin And The 7 Hoods (Gold-CD, DCC/Artanis ARZ 104-2) (erschienen 1999)
CD: Frank Sinatra In Hollywood (6-CD-Box, Reprise/Turner) CD 6 (erschienen 2.6.2002)

Alle Artikel wurden - soweit nicht anders vermerkt - von Andreas Kroniger geschrieben. Eine weitere Veröffentlichung unserer Artikel, Aufstellungen & Übersetzungen auf anderen Webseiten und/ oder anderen Medien ohne Anfrage und/ oder Genehmigung ist nicht gestattet.

Eine Genehmigung zur Veröffentlichung unserer Artikel/ Beiträge kann gerne nach Anfrage (Kontakt) und/ oder durch den Autor selbst im Einzelfall erfolgen.