The Main Event

1955 - The Man With The Golden Arm

Titel: Der Mann mit dem goldenen Arm
The Man With The Golden Arm
Genre: Drama
Schwarzweiß, USA, 1955
Laufzeit Kino: 119 Minuten

Besetzung

Frank Sinatra: Frankie Machine
Eleanor Parker: Zosch Machine
Kim Novak: Molly
Arnold Stang: Sparrow
Darren McGavin: Louie Fomorowski
Robert Strauss: Zero Schwiefka
John Conte: Drunky John
Doro Merande: Vi, Nachbarin
George E. Stone: Sam Markette
George Mathews: Williams
Leonid Kinskey: Dominowski
Emile Meyer: Detective Bednar

Oscar-Nomination: Joseph C. Wright, Darrell Silvera (Ausstattung)
Oscar-Nomination: Frank Sinatra (Hauptdarsteller)
Oscar-Nomination: Elmer Bernstein (Musik-Drama)

Inhalt:

Der Berufskartenspieler Frankie „Machine“ wird von einem Arzt während seiner sechsmonatigen Haftstrafe von seiner Heroinsucht befreit. Im Gefängnis lässt er sich zum Schlagzeuger ausbilden. Vor seiner Entlassung rät ihm der Gefängnisarzt, sich von seinem alten Pokerfreund Schwiefka sowie von dem Rauschgifthändler Louie fernzuhalten. Er kehrt nach Hause zurück, wo er von seiner Ehefrau Sophia („Zosch“) erwartet wird, die seit einem von ihm im betrunkenen Zustand verschuldeten Autounfall vor drei Jahren im Rollstuhl sitzt.

Da er nicht wieder der Bankhalter bei den von Schwiefka organisierten illegalen Pokerrunden sein möchte, will er als Jazzmusiker in Chicago ein neues Leben anfangen. Zosch hält dies für keine gute Idee und befürchtet, dass Frankie sie verlassen könnte. Sie weiß, dass er vor seiner Verhaftung eine Affäre mit dem im selben Haus wohnenden Bargirl Molly hatte.

Frankie ist jedoch fest entschlossen, dem Rat des Gefängnisarztes zu folgen und sich von seinen alten Ganovenkreisen fernzuhalten, doch es dauert nicht lange, bis er – durch die Überredungskünste von Zosch – unter dem Einfluss alter Kumpane rückfällig wird. Schwiefka engagiert Frankie erneut als Bankhalter für seinen illegalen Spielclub, während Louie ihn wieder vom Rauschgift abhängig macht. Gleichzeitig trifft Frankie die gutmütige Molly wieder und verliebt sich in sie. Bei ihr findet er Verständnis und Hilfe, während die Liebe seiner hysterischen Ehefrau immer wieder in Hass umschlägt.

Mit Falschspiel versucht Frankie sich von Schwiefka zu lösen und ihm auf diese Weise einen letzten großen Gewinn einzubringen. Er wird aber ertappt und zusammengeschlagen. Louie findet bei einem Besuch in Frankies Wohnung heraus, dass Zosch ihre Lähmung nur simuliert hat. Sie tat dies, um ihren Ehemann nicht zu verlieren und diesen als ewig Leidende gefügig zu machen. Bei der folgenden Auseinandersetzung stürzt Louie die Treppe hinunter und stirbt. Frankie gerät unter Mordverdacht, wird aber von Molly versteckt. Mit ihrer Hilfe gelingt es ihm seine Rauschgiftsucht unter Kontrolle zu bekommen. Als er zu seiner Wohnung zurückkehrt und sich den Polizisten und seiner Ehefrau offenbaren möchte, beobachtet er, wie Zosch ängstlich vor der Polizei zu flüchten versucht und dabei zu Tode kommt. Frankie kehrt daraufhin zu Molly zurück und verlässt mit ihr Chicago.

Synchronsprecher:

Darsteller: Sprecher: Rolle:
Conte, John Hoffmann, Gert Guenther Johnny (Drunky)
Hart, Harold 'Tommy' Emons, Hans Officer Kvorka
Kinskey, Leonid Hessling, Hans Dominiwski
Matthews, George Nicklisch, Franz Williams
McGavin, Darren Ackermann, Curt Louie
Meyer, Emile Wandrey, Eduard Det. Bednar
Sinatra, Frank Martienzen, Gerd Frankie Machine
Stang, Arnold Gruner, Wolfgang Sparrow
Stone, George E. Hasse, Clemens Sam Markette
Strauss, Robert Martini, Wolf Schwiefka
Wright, Will Klupp, Robert Harry Lane
Novak, Kim Leonard, Margot Molly
Parker, Eleanor Lauenstein, Tilly Zosch Machine

Synchronisiert (1956) bei: Ultra Film Synchron GmbH Berlin
Synchronregie: Alfred Vohrer
Dialogbuch: Harald G. Petersson

© mit freundlicher Genehmigung von Arne Kaul, Synchrondatenbank , für Sinatra - The Main Event, 2005

Eine weitere Veröffentlichung unserer Artikel, Aufstellungen & Übersetzungen auf anderen Webseiten und/ oder anderen Medien ohne Anfrage und/ oder Genehmigung nicht gestattet ist. Wir freuen uns aber darüber, wenn unsere Artikel und unsere Webseite im Internet und sozialen Medien geteilt werden!

Eine Genehmigung zur Veröffentlichung unserer Artikel/ Beiträge kann gerne nach Anfrage durch uns (Kontakt) und/ oder durch den Autor selbst im Einzelfall erfolgen.