The Main Event

1953 - From Here to Eternity

Deutscher Titel: Verdammt in alle Ewigkeit
Originaltitel: From Here to Eternity
USA 1953
115 Minuten

Besetzung

Burt Lancaster: Sgt. Milton Warden
Montgomery Clift: Robert Lee Prewitt
Deborah Kerr: Karen Holmes
Donna Reed: Alma „Lorene“ Burke
Frank Sinatra: Angelo Maggio
Philip Ober: Captain Dana Holmes
Ernest Borgnine: James „Fatso“ Judson
Jack Warden: Corporal Buckley
Mickey Shaughnessy: Sergeant Leva
John Dennis: Sergeant Galovitch
Regie: Fred Zinnemann

Oscar "Verdammt in alle Ewigkeit" (Bester Film)
Oscar Daniel Taradash (Drehbuch-Adaption)
Oscar Burnett Guffey (Kamera)
Oscar Frank Sinatra (Nebendarsteller)
Oscar Donna Reed (Nebendarstellerin)
Oscar Fred Zinnemann (Regie)
Oscar William Lyon (Schnitt)
Oscar John P. Livadary (Ton)
Oscar-Nomination: Montgomery Clift (Hauptdarsteller)
Oscar-Nomination: Burt Lancaster (Hauptdarsteller)
Oscar-Nomination: Deborah Kerr (Hauptdarstellerin)
Oscar-Nomination:für Jean Louis (Kostüme)
Oscar-Nomination: für Morris Stoloff, George Duning (Musik)

Inhalt:

Hawaii, Sommer 1941: Der Soldat Robert E. Lee Prewitt meldet sich in den Schofield-Kasernen zum Dienst. Sein Captain Dana Holmes hat den Ehrgeiz, die beste Boxstaffel der Garnison vorweisen zu können. Prewitt gilt als bester Mittelgewichtler der Garnison, weshalb er Holmes zunächst sehr willkommen ist. Zu seiner Enttäuschung muss Holmes jedoch feststellen, dass Prewitt nicht mehr boxen will, nachdem er zuvor versehentlich einen Kameraden blindgeschlagen hatte. Daraufhin machen Holmes und die Mitglieder der Boxstaffel Prewitt das Leben zur Hölle, dennoch bleibt er bei seiner ablehnenden Haltung. Nur in dem fröhlichen, italienisch-amerikanischen Soldaten Maggio findet er einen Freund. Auch der Spieß der Kompanie namens Milton Warden verhält sich Prewitt gegenüber fair, obwohl er Prewitts ablehnende Haltung gegen das Boxen nicht verstehen kann. Warden muss als Stellvertreter von Holmes alles erledigen, was eigentlich die Aufgabe des faulen und trinkenden Captains wäre.

Holmes Ehefrau Karen kommt öfters zur Kaserne, um ihren Ehemann zu sehen, der dort jedoch selten anzutreffen ist. Folglich ist Warden ihr Ansprechpartner, und er interessiert sich für Karen Holmes, obwohl es um ihr Privatleben viele Gerüchte gibt. Zwischen Warden und Karen entwickelt sich eine Affäre. Sie treffen sich heimlich, schwimmen im Ozean, liegen am Strand, überspült von den Wogen des Meeres. Er erfährt ihre Geschichte: Sie hat ein Kind verloren, weil ihr Mann, als sie ihn gebraucht hätte, bei einer anderen Frau war. Anschließend konnte sie keine Kinder mehr bekommen und sie tröstete sich wahllos mit anderen Männern.

An den freien Tagen vergnügen sich Prewitt und Maggio wie auch die anderen US-Soldaten im Bordell. Prewitt verliebt sich in Lorene, die dort arbeitet, um sich dann mit dem verdienten Geld in Amerika wieder ein besseres Leben aufzubauen. Es kommt zum wiederholten Male zu einem Zwischenfall zwischen Maggio und dem Sergeant „Fatso“ Judson. Zwischen Fatso und Maggio kommt es erneut zum Streit, und nur das Einschreiten von Warden verhindert Schlimmeres. Prewitt verliert zum ersten Mal die Selbstbeherrschung und schlägt einen ihn provozierenden Sergeanten nieder. Holmes bemerkt dies zwar, unternimmt aber nichts. Als Maggio völlig betrunken gegen die Wachen Widerstand leistet, wird er vom Kriegsgericht zu sechs Monaten Arrest verurteilt. Er hat es nun mit Fatso zu tun, der im Gefängnis als Sergeant tätig ist. Fatso nutzt die lang ersehnte Gelegenheit, es seinem Gefangenen mit brutalen Methoden heimzuzahlen. Maggio gelingt es zu fliehen, verletzt sich jedoch auf der Flucht schwer. Er erreicht Prewitt gerade noch, um sterbend in seine Arme zu sinken.

Prewitt rächt den Tod seines Freundes. Zwischen ihm und Fatso kommt es zu einer Messerstecherei. Während Fatso stirbt, wird Prewitt schwer verletzt. Er versteckt sich bei Lorene, die ihn pflegt. Captain Holmes ist mittlerweile wegen seiner Haltung im Fall Prewitt degradiert worden. Warden will Karen heiraten, aber sie verlangt von ihm, die Offizierslaufbahn einzuschlagen. Das wiederum will er nicht, er hasst Offiziere. Dann kommt der Angriff auf Pearl Harbor am 7. Dezember 1941: Die Japaner greifen die US-amerikanische Kaserne sowie den Hafen an und versenken US-amerikanische Schlachtschiffe. Prewitt hört die Nachrichten und will trotz seiner Verletzung zu seiner Einheit zurück. Aber er erreicht sie nicht mehr, denn infolge eines Missverständnisses wird er von einer Streife erschossen. In der letzten Szene verlassen Karen und Lorene Hawaii mit dem Schiff.

Synchronsprecher:

Darsteller: Sprecher: Rolle:
Akins, Claude Lieven, Werner Sgt. Dhom
Bellaver, Harry Krueger, Bum Mazzioli
Borgnine, Ernest Eichberger, Wolfgang Fatso
Bryant, John Marschall, Christian Cpt. G.R. Ross
Clift, Montgomery Haugk, Dietrich Robert E. Lee Prewitt
Dennis, John Buettner, Wolfgang Sgt. Ike Galovitch
Lancaster, Burt Lukschy, Wolfgang Sgt. Milton Warden
Ober, Philip Schuerenberg, Siegfried Cpt. Dana Holmes
Ryan, Tim Krause, Klaus W. Sgt. Pete Karelsen
Shaughnessy, Mickey Froebe, Gert Sgt. Leva
Sinatra, Frank Pauls-Harding, John Pvt. Angelo Maggio
Wilke, Robert J. Marschall, Christian Sgt. Henderson
Morrison, Barbara Carstens, Lina Mrs. Kipfer
Willis, Jean Noelle, Eleonore Bardame Annette

Synchronisiert (1953) bei: Ultra Film Synchron GmbH Muenchen
Synchronregie: Alfred Vohrer
Dialogbuch: G.A. von Ihering

© mit freundlicher Genehmigung von Arne Kaul, Synchrondatenbank , für Sinatra - The Main Event, 2005

Eine weitere Veröffentlichung unserer Artikel, Aufstellungen & Übersetzungen auf anderen Webseiten und/ oder anderen Medien ohne Anfrage und/ oder Genehmigung nicht gestattet ist. Wir freuen uns aber darüber, wenn unsere Artikel und unsere Webseite im Internet und sozialen Medien geteilt werden!

Eine Genehmigung zur Veröffentlichung unserer Artikel/ Beiträge kann gerne nach Anfrage durch uns (Kontakt) und/ oder durch den Autor selbst im Einzelfall erfolgen.