*** Sinatra - The Main Event ***

You Never Had It So Good

Titel

You Never Had It So Good

Text & Musik

Text von Sammy Cahn, Musik von Jimmy van Heusen (1964)

Main Event Infos

  • Geschichte
  • Übersetzung
  • Diskographie

Frank Sinatra war zeitlebens, unabhängig von seinem Ende der Sechziger Jahre erfolgten faktischen „Parteiwechsel“ von den Demokraten zu den Republikanern, wie viele seiner Landsleute ein US-amerikanischer Patriot. Nach der Ermordung Präsident Kennedys im November 1963, dessen Wahl er entscheidend beeinflußt und dessen Inauguirationsgala (Januar 1961) er als Produzent und Zeremonienmeister ausgerichtet hatte, entschloß sich Sinatra recht bald, auf seinem eigenen Label Reprise ein „patriotisches Album“ herauszubringen.

Als Mitstreiter verpfichtete er Bing Crosby, sein Idol aus Jugendtagen, sowie Fred Waring (1900-1984) und dessen Vokalgruppe „The Pennsylvanians“, ein legendäres Ensemble, das schon seit den Zwanziger(!) Jahren bestand. Das Album „America I Hear You Singing“ erschien Ende April 1964, blieb ein knappes halbes Jahr in den Billboard-Charts und erreichte dort Platz 10.

Zu den Songs auf dem Album, das (gerade aus amerikanischer Sicht unverständlicherweise) bis heute einer CD-Ausgabe harrt, gehört neben dem unvermeidlichen „The House I Live In“ und einigen bis in die Gründerzeit der USA zurückreichenden Melodien auch ein neue für diese LP geschriebenes Lied: „You Never Had It So Good“, .geschrieben von Sinatras Hausarrangeuren Sammy Cahn (1913-1993) und Jimmy van Heusen (1913-1990). Sinatra spielte es Anfang Februar 1964 ein.

Das Arrangement dazu war eine Gemeinschaftsproduktion von Jack Halloran (1915-1997), der an zahlreichen Studioalben Bing Crosbys mitgewirkt und Vokalbegleitungen für die Dean-Martin-Show geschrieben hatte (und hier als Chormitglied auch selbst mitsang), und Dick Reynolds, der für Sinatra u.a. schon auf dem ersten Reprise-Album „Ring-a-Ding-Ding“ (1960) sowie zuvor bei Capitol Franks Single mit Ray Anthony („I’m Gonna Live Until I Die“, 1954) arrangiert hatte.

Herausgekommen ist dabei ein flotter, fröhlicher Swinger, nach dem Motto „nie gings uns so gut wie heute“, in dem humorvoll aufgezählt wird, was alles an Errungenschaften dazu beiträgt.
(Aber ob, wie hier besungen, in Plastikfolie eingewickelte Tiefkühlware wirklich dazu gehören muß? Das Gesundheitsministerium warnt... Ansonsten eine klasse Frage für künftige Rätsel! )

Sammy Cahn baute in den Text auch eine Anspielung auf John Hancock (1737-1793) ein, der 1776 mit im amerikanischen Verfassungskonvent gesessen und die Unabhängigkeitserklärung der USA mitunterzeichnet hatte; später amtierte er als Gouverneur in seinem Heimatstaat Massachusetts.

© Bernhard Vogel für Sinatra – The Main Event 2005

NIEMALS HATTET IHR’S SO GUT

Das Leben und das Land um Euch herum ist gut,
so gut, so gut.
Niemals hattet Ihr’s so gut, niemals hattet Ihr’s so gut,
niemals hattet Ihr’s so gut, niemals hattet Ihr’s so gut.

Niemals hattest Du’s so gut, Schwester,
das Lachen glücklicher Gesichter, verschiedene Charaktere und Abstammungen,
und doch sind wir alle eine einzige große Nachbarschaft!
Niemals, ich meine, niemals hattet Ihr es je so gut,
so gut, so gut, so gut.

Eiscrème auf dem Apfelkuchen,
das ist gut, das ist gut.
Gebirgsflüsse voll fritierten Fischs,
hmmh lecker, das ist gut.
Eine Fahne, die man schwenken kann,
das ist gut, das ist gut.
Ein (Fahnen-)Meer, das man draußen sehen kann,
gut, das ist gut.

Was unsere Vorväter sagten, gilt noch immer,
jeder Amerikaner weiß:
Niemals hattet Ihr’s so gut, niemals hattet Ihr’s so gut,
niemals hattet Ihr’s so gut, niemals hattet Ihr’s so gut.

Niemals hattest Du’s so gut, Schwester,
das Lachen glücklicher Gesichter, verschiedene Charaktere und Abstammungen,
und doch sind wir alle eine einzige große Nachbarschaft!
Niemals, ich meine, niemals hattet Ihr es je so gut,
so gut, so gut, so gut.

Das Korn in der wunderbaren Ebene,
das ist gut, das ist gut.
Und Tiefkühlware in Plastikfolie,
das ist gut, das ist gut.
Ein Hot Dog auf dem Tribünenplatz im Stadion,
das ist gut, das ist gut.
Ein Gemeindehaus, wo sich die Leute treffen,
das ist gut, das ist gut.

Der alte John Hancock** sagte es prima,
er brachte es genau auf den Punkt:
Niemals hattet Ihr’s so gut, niemals hattet Ihr’s so gut,
niemals hattet Ihr’s so gut, niemals hattet Ihr’s so gut.
[**John Hancock 1737-1793, Mitunterzeichner der Unabhängkeitserklärung 1776]

Niemals hattest Du’s so gut, Schwester,
das Lachen glücklicher Gesichter, verschiedene Charaktere und Abstammungen,
und doch sind wir alle eine einzige große Nachbarschaft!
Niemals, ich meine, niemals hattet Ihr es je so gut,
so gut, so gut, so gut.
Niemals!

© Bernhard Vogel für Sinatra – The Main Event 2005

REPRISE-Studioaufnahme vom 4.2.1964
aufgenommen in Hollywood, United Recording Studios
Arrangement: Dick Reynolds & Jack Halloran
Duett mit Bing Crosby
Vokalbegleitung: The Pennsylvanians
Jack Halloran, Ralph Isbell, Jacqueline Allen, Robert Bellamy, Eugene Brent, Robert Brunner, Vangie Carmichael, Patricia Collier, Ray Linn jr., Lavada Marlow, Gene Merlino, Jay Meyer, Loulie Jean Norman, Paul Sandberg, Max Smith, William Stephens, Robert Tebow, Randall Shepard, Doreen Tryden, Jim Wheeler, Earle Wilkie, Loretta Williamson, Marilyn Zagnoli (Gesang)
Orchester geleitet von Fred Waring:
John Audino, Mickey Mangano, Uan Rasey, Shorty Sherock (Trompete); Joe Howard, Tommy Pederson (Posaune); Ken Shroyer (Baßposaune); Buddy Collette, Lloyd Hildebrand, Bill Hood, Jules Jacob, Jack Nimitz, Ethmer Roten, Harry Schuchmann, Willie Schwartz (Holzbläser); Thelma Beach, Arnold Belnick, Bonnie Douglas, Lennie Malarsky, Stanley Plummer, Nathan Ross, Marshall Sosson, Joe Stepansky (Violine); Stanley Harris, Paul Robyn (Bratsche); David Pratt, Harold Schneier (Cello); Stella Castellucci (Harfe); Eugene DiNovi, Caesar Giovannini, Bill Miller (Klavier); Al Viola (Gitarre); Red Callender, Ralph Pena (Baß); Irving Cottler (Schlagzeug); Milt Holland, Lou Singer, Emil Richards (Percussion)
Erstveröffentlichung-Album/LP: America I Hear You Singing (Reprise) (erschienen April 1964)
CD: The Complete Reprise Studio Recordings (20-CD-Box, Reprise) CD 7 (erschienen November 1995)

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen