The Main Event

You Can't Be True Dear (Du kannst nicht treu sein)

Titel

You Can't Be True Dear (Du kannst nicht treu sein)

Text & Musik

Musik von Hans Otten, Text von Gerhard Ebeler (1925)

Infos

Die Zwanziger Jahre waren eine goldene Zeit für die Kölner Karnevalsmusik, in der viele heute überall bekannte und gesungene Klassiker entstanden, die von Legenden wie Willi Ostermann populär gemacht wurden. Zu den beliebtesten Liedschreibern gehörten die beiden gebürtigen Kölner Hans Otten (1905-1942) und Gerhard Ebeler (1877-1956), die 1925 ein neues Stück herausbrachten, das bald zum populären Volkslied wurde: “Du kannst nicht treu sein“. Aus der rheinischen Karnevalshochburg ist das Lied, das in der Originalfassung als beschwingter Walzer daherkam, nicht mehr wegzudenken. (Kleine Ironie des Schicksals: Textdichter Ebeler starb 1956 am 11.11. ....)

Das Lied, welches in Musik und Text 1925 erschien, wurde schon in den späten Zwanziger Jahren dutzendfach aufgenommen und war schon lange vor der "Machtergreifung" der Nationalsozialisten ein Kultlied geworden. Im Original hatte es aber wenigstens drei Strophen, die - wie damals stets beim Volkskarneval - zwischen den Zeilen auch gesellschaftskritisch gemeint waren. Letzteres war eine besondere Stärke von Textdichter Ebeler, der auch dswegen schon in den Zwanziger Jahren ein Kölner Idol geworden war, weil er unpolitisch wirkende "politische" Songs schrieb. Und prompt wollten die Nazis sein Lied auch verbieten...

In diesem Fall war es (so unglaublich es heute klingen mag) die Figur der "zu sehr dominanten"(!) Frau "Edith" in der ersten Strophe, die das Mißfallen der braunen Mischpoke erregte. Man beschloß ein Verbot des Liedes - hatte aber die Rechnung ohne die kölschen Wirtinnen und Wirte gemacht: Um keinen "Rheiunländeraufstand" zu riskieren, wurde das Verbot schon zwei Tage später zurückgenommen - und (darin zeigt sich die geistlose Perfidie des Nazismus einmal wieder) stattdessen versuchte man nun, sich der populären Melodie selbst zu bemächtigen´.

Als "Nazi-Propagandalied" oder schlicht "Nazi-Lied" taugt "Du kannst nicht treu sein" aber trotzdem nicht - vorher schon unter der Hand, und ab Kriegsende auch wieder "offiziell" strophenweise intoniert, waren Edith und Eva die besungenen wahren Heldinnen geblieben: Im Prinzip also jene, die schon 1925 als solche . Und auf die Weise blieb das Stück auch volkstümlich, als der Krieg längst zu Ende war.

Nach 1945 erlebte Textdichter Ebener noch einige "Revivals" seiner Lieder und war auch zum 30jährigen von "Du kannst nicht treu sein" (1955) noch anwesend.

Im Zuge des Zweiten Weltkriegs gelangte die in Deutschland populäre Melodie auch in die USA, wo der Musikproduzent Dave Reyer als erster das „Hitpotential“ erkannte und dafür sorgte, daß Hal Cotton einen englischen Text dazu verfaßte. Die humoristische Seite von Ebelers Originaltext verschwand dabei allerdings zugunsten einer „normalen“ romantischen Ballade.

Anfang 1948 nahm dann der damals in den USA recht beliebte Organist und Schlagermusiker Ken Griffin (1909-1956), der mit Liedern wie „The Anniversary Song“ einige Charterfolge hatte, zunächst eine Instrumentalfassung auf, die aber bald so erfolgreich war, daß man den Sänger Jerry Wayne (*1919) verpflichtete, der im Overdubverfahren zu Griffins Instrumentalaufnahme den Text von Cotton einspielte. Die Single, die auf dem „Ronda“-Label im März 1948 herauskam, wurde zum absoluten Hit des Jahres – über 3,5 Millionen(!!!) mal verkaufte sich „You Can’t Be True, Dear“.

Nachdem „You Can’t Be True, Dear“ im Frühjahr 1948 die Charts gestürmt hatte, kam auch Frank Sinatra mit dem Lied in Berührung, sozusagen automatisch, denn von 1947 bis 1949 arbeitete er als regelmäßiger Sänger für die populäre wöchentliche „Your Hit Parade“ beim Radiosender NBC. Ab Mai 1949 war das Lied auch dort unter den besten Zehn und blieb es bis in den Herbst hinein, so daß, im Wechsel mit der weiblichen Solistin der Show, Beryl Davis, und der Vokalgruppe The Hit Paraders (geleitet von Dean Martins späterem Wegbegleiter Ken Lane), auch einige Fassungen von „The Voice“ entstanden. Das Arrangement stammte von Axel Stordahl, der den langsamen Walzertakt beibehielt und mit seinen Streichern die romantische Note stark betonte. Beim ersten Mal sang Sinatra das Stück begleitet von den Hit Paraders (=Version #1), danach dann noch vier weitere Male solo (=Versionen #2-5).

© Bernhard Vogel für Sinatra – The Main Event

Übersetzung

Du kannst nicht treu sein, Schatz,
mehr gibt es nicht zu sagen,
ich habe Dir vertraut, Schatz,
in der Hoffnung, wir würden den Weg finden.

Deine Küsse sagen mir,
daß es mit Dir und mir vorbei ist,
aber ich werde Dich weiterhin lieben,
obwohl Du nicht treu sein kannst.

Wolken verbergen die Sonne am Himmel, der trübe war,
als mein Herz sich von der Freude verabschiedete, die ich kannte.
Liebe, die wahrhaftig sein soll, muß geteilte Liebe sein,
aber ich weiß, daß Dir das immer egal war.

Deine Küsse sagen mir,
daß es mit Dir und mir vorbei ist,
aber ich werde Dich weiterhin lieben,
obwohl Du nicht treu sein kannst.

© Übersetzung: Bernhard Vogel für Sinatra - The Main Event, 2006

Diskographie:

(1) „Your Hit Parade“ (NBC Radio/Lucky Strike Cigarettes) vom 29.5.1948
aufgenommen in Hollywood
Arrangement: Axel Stordahl
Vokalbegleitung: Ken Lane & The Hit Paraders
Orchester geleitet von Axel Stordahl
CD: Old Time Radio Shows (Crabapple Sound) CD 9

(2) „Your Hit Parade“ (NBC Radio/Lucky Strike Cigarettes) vom 26.6.1948
aufgenommen in Hollywood
Arrangement: Axel Stordahl
Orchester geleitet von Axel Stordahl
CD: Old Time Radio Shows (Crabapple Sound) CD 47

(3) „Your Hit Parade“ (NBC Radio/Lucky Strike Cigarettes) vom 3.7.1948
aufgenommen in Hollywood
Arrangement: Axel Stordahl
Orchester geleitet von Axel Stordahl
CD: Old Time Radio Shows (Crabapple Sound) CD 46

(4) „Your Hit Parade“ (NBC Radio/Lucky Strike Cigarettes) vom 17.7.1948
aufgenommen in Hollywood [Lied ist auf Platz #1]
Arrangement: Axel Stordahl
Orchester geleitet von Axel Stordahl
LP: Gems From Your Hit Parade (Oscar)

(5) „Your Hit Parade“ (NBC Radio/Lucky Strike Cigarettes) vom 31.7.1948
aufgenommen in Hollywood [Lied ist auf Platz #1]
Arrangement: Axel Stordahl
Orchester geleitet von Axel Stordahl
CD: Your Hit Parade 1948 (JRR Records)





Eine weitere Veröffentlichung unserer Artikel, Aufstellungen & Übersetzungen auf anderen Webseiten und/ oder anderen Medien ohne Anfrage und/ oder Genehmigung nicht gestattet ist. Wir freuen uns aber darüber, wenn unsere Artikel und unsere Webseite im Internet und sozialen Medien geteilt werden!

Eine Genehmigung zur Veröffentlichung unserer Artikel/ Beiträge kann gerne nach Anfrage durch uns (Kontakt) und/ oder durch den Autor selbst im Einzelfall erfolgen.