The Main Event

Why Try To Change Me Now?

Titel

Why Try To Change Me Now?

Text & Musik

Musik von Cy Coleman, Text von Joseph A. McCarthy

Infos

Am Ende von Frank Sinatras Laufbahn bei Columbia Records stand ein Lied, das 1952 speziell für ihn geschrieben wurde: „Why Try To Change Me Now?“ von Cy Coleman und Joseph A. McCarthy. Sinatra nahm den traurig-melancholischen Song bei seiner letzten Session für das Label auf, im September 1952, zu einem Arrangement von Percy Faith (#1).

Im März 1959 machte er eine zweite Studioaufnahme von dem Stück, diesmal zusammen mit Gordon Jenkins , für sein Capitol-Album „No One Cares“ (#2).

Von diesen beiden Versionen abgesehen, ließ Sinatra das Lied unberührt. Trotzdem schien es irgendwie zu dem traurigen Abschied zu passen, den Columbia seinem einstigen Superstar 1952 bereitete. Wenigstens war dieser Abschied nicht im wörtlichen Sinne „sang- und klanglos“...

Vor allem aber war es natürlich ein Lied über Ava Gardner, bzw. über Sinatras Beziehung zu ihr.

2015 wurde eine Radioaufnahme des Songs auf dem Columbia-Box-Set "Frank Sinatra: A Voice On Air (1935-1955)" veröffentlicht!

Infos: Bernhard Vogel für Sinatra - The Main Event

Diskographie:

(1) COLUMBIA-STUDIOAUFNAHME vom 17.9.1952
aufgenommen in New York City (take 1!)
Arrangement: Percy Faith
Orchester geleitet von Percy Faith
CD: The Columbia Years (Columbia/Legacy 12 CD Box) CD 12
CD: Best Of The Columbia Years (Columbia)
und viele andere

(2) CAPITOL-STUDIOAUFNAHME vom 24.3.1959
aufgenommen in Hollywood, Capitol Tower
Arrangement: Gordon Jenkins
Orchester geleitet von Gordon Jenkins
Album/CD: No One Cares (Capitol)

Übersetzung

Warum versuchst du jetzt auf einmal, mich zu ändern?

Ich bin ein sentimentaler Typ, deshalb laufe ich im Regen rum
Ich habe einige Angewohnheiten, die ich mir selbst nicht erklären kann
Ich könnte zur nächsten Ecke aufbrechen und in Spanien wieder auftauchen
Warum versuchst du jetzt auf einmal, mich zu ändern?

Ich sitze rum und träume vor mich hin, ich habe Tagträume im Überfluss
Zigarettenasche lass' ich einfach auf den Boden fallen
Ich verreise übers Wochenende und lass' meine Schlüssel an der Tür stecken
Aber warum versuchst du jetzt auf einmal, mich zu ändern?

Warum kann ich nicht ein bisschen mehr wie alle anderen sein?
Die Leute reden, die Leute starren mich an, also versuche ich es
Aber das ist einfach nichts für mich
Denn ich kann mir nicht vorstellen, mein verrücktes Leben aufzugeben

Also, lass’ die Leute sich wundern, lass' sie lachen, lass' sie die Stirn runzeln
Du weißt, dass ich dich liebe, bis der Mond verkehrt herum am Himmel steht
Weißt du denn nicht mehr, dass ich immer dein Clown war?
Warum versuchst du jetzt auf einmal, mich zu ändern?

Weißt du denn nicht mehr, dass ich immer dein Clown war?
Warum versuchst du, mich zu ändern?
Warum versuchst du jetzt auf einmal, mich zu ändern?

Übersetzung © Michael Gros für Sinatra - The Main Event, 2020

Violins: S. Carmell, B. Erie, M. Green, H. Hoffman, H. Katzman, M. Lomask, G. Ockner, A. Ores, G. Orloff; Violas: S. Brecher, R. Dickler; Cello: B. Greenhouse; Harp: E. Druzinski; Saxes: V. Abato, R. Banzer, H. Feldman, A. Freistadt, J. Fulton; Trombones: C. Butterfield, P. Giardino, J. Satterfeild; Piano: S. Freeman; Guitar: A. Ryerson; Bass: F. Carroll; Drums: P. Krauss

Alle Artikel wurden - soweit nicht anders vermerkt - von Andreas Kroniger geschrieben. Eine weitere Veröffentlichung unserer Artikel, Aufstellungen & Übersetzungen auf anderen Webseiten und/ oder anderen Medien ohne Anfrage und/ oder Genehmigung ist nicht gestattet.

Eine Genehmigung zur Veröffentlichung unserer Artikel/ Beiträge kann gerne nach Anfrage (Kontakt) und/ oder durch den Autor selbst im Einzelfall erfolgen.