The Main Event

Where Or When

Titel

Where Or When

Text & Musik

Musik von Richard Rodgers , Text von Lorenz Hart

Infos

Als Frank Sinatra vor neun Jahren am 25. Februar 1995 zum letzten Mal auf einer Konzertbühne stand, hatte er einen Song im Repertoire, den er 52 Jahre zuvor, nach dem Ende seiner Zeit bei Dorsey, bei seinen legendären ersten Soloauftritten im New Yorker Paramount Theatre (ab dem 30.12.1942) erstmals in sein Programm aufgenommen hatte: „Where Or When“. Eine Beschäftigung mit dem Lied, das man zu seinen bekanntesten Stücken rechnen darf, wird automatisch zu einer Reise durch seine gesamte Karriere – und rund um die Welt.

„Where Or When“ stammt von einem der erfolgreichsten Gespanne des American Songbook, Richard Rodgers (1902-1979) und Lorenz Hart (1895-1943), denen wir auch viele andere Klassiker in Sinatras Werk verdanken, zum Beispiel „The Lady Is A Tramp“ oder „My Heart Stood Still“. Sie schrieben den Song 1937 für ihr Broadway-Musical „Babes In Arms“; Mitzi Green und Ray Heatherton sangen es darin erstmals. Noch im selben Jahr wurde das Lied in einer Plattenaufnahme vom Orchester Hal Kemp zum Nummer-eins-Hit in Amerika, und bald darauf auch in Europa.

Sinatra begann, wie bereits kurz erwähnt, das Lied Ende 1942 in seinen Konzerten zu singen, zunächst als Klavierballade, begleitet nur von Jess Stacy am Piano.

Für das Radio schrieb dann Axel Stordahl ganz im Stile jener Zeit ein Balladen-Arrangement, das Sinatra erstmals im Oktober 1943 begleitet von den Bobby Tucker Singers in seiner Show „Broadway Bandbox“ vorstellte (= Version #1) und im Jahr darauf in ähnlicher Form, diesmal mit den Vimms Vocalists, auch in seinem „Frank Sinatra Programme“ zu Gehör brachte (=Version #2).

Im Januar 1945 war dann die Zeit reif für eine erste kommerzielle Studioaufnahme bei Columbia, wiederum als Ballade arrangiert von Axel Stordahl, mit den Ken Lane Singers als Vokalbegleitung (= Version #3). Die Aufnahme erschien allerdings erst fünf Jahre später, als Single und gleichzeitig auf dem Columbia-Konzeptalbum „Songs By Sinatra“.

1950 dann begann Sinatra das Lied erstmals ohne einen Begleitchor zu singen; aus der Radio-Show „Light-Up Time“ sind gleich drei solcher Fassungen erschienen (=Versionen #4, #5 und #6). Im Jahr darauf brachte Sinatra „Where Or When“ dann in seiner Fernsehshow auf CBS auch auf die Bildschirme (=Version #7), nochmals begleitet von Axel Stordahl.

1954 kam Sinatra dann auf den intimeren, klavierdominierten Sound zurück, in dem er das Lied 12 Jahre zuvor in sein Repertoire genommen hatte. Für seine Radioshow „To Be Perfectly Frank“ spielte er eine spezielle Studioaufnahme ein, begleitet vom „Sinatra Symphonette“, einem Quintett unter Leitung von Bill Miller (= Version #8).

Daraus formte dann 1958 Nelson Riddle die vielleicht definitive Balladen-Version des Liedes. Sein neues Arrangement ließ Sinatra zunächst nur im Duett mit Bill Millers Klavier singen, erst zum „dramatischen Finale“ am Schluß setzt das Orchester ein. Sinatra erprobte das Arrangement erstmals bei seinem Konzert in Monte Carlo im Juni 1958 (=Version #9), bei dem ein blutjunger Quincy Jones zum ersten Male für Sinatra das Orchester leitete. Drei Monate später kam es dann mit Nelson Riddle zur Studioaufnahme bei Capitol Records (=Version #10). Viele meinen heute, dies sei eine von Sinatras großartigsten Aufnahmen – aber sie blieb zwanzig Jahre lang unter Verschluß! Erst 1978 kam sie erstmals auf einer nur in England erschienenen Capitol-LP („The Rare Sinatra“) heraus. Inzwischen ist sie (als Bonus-Track zu dem Album „Only The Lonely“) auch auf CD herausgekommen.

Sieben Jahre später schickte sich Sinatra dann an, den Balladenfassungen auch eine definitive Swing-Version hinzuzufügen. Für seinen aufsehenerregenden Auftritt mit dem Orchester Count Basie (geleitet von Quincy Jones) beim Newport Jazz Festival im Sommer 1965 schrieb der Posaunist Billy Byers ein rassiges, schnelles Swing-Arrangement zu „Where Or When“, das Sinatra auf seinen folgenden Konzerttouren mit Basie im Programm behielt. Im Januar 1966 wurde es dann auch von Reprise aufgezeichnet und erschien auf dem Live-Album „Sinatra At The Sands“ (=Version #11). Auf dem Box-Set "Standing Room Only" wurde das komplette Konzert vom 28.01.1966 aus The Sands in Las Vegas 2018 offiziell veröffentlicht, wo Sinatra diesen Song sang.

Nach siebenjähriger Pause begann Sinatra das Lied dann 1975 wieder in seinen Konzerten zu singen. Er blieb beim Swing-Chart von Billy Byers, allerdings jetzt in deutlich verlangsamtem Tempo, so daß aus der eher schnellen Basie-Nummer ein relaxter Sound wurde. In dieser Form würde Sinatra das Stück nun (abgesehen von einer weiteren Unterbrechung 1981-1985) bis ans Ende seiner Laufbahn zahllose Male auf der Bühne vortragen und 1993 auch nochmals im Studio aufnehmen. Die ersten Kostproben der langsamen Swing-Version gabs auch im Fernsehen zu bewundern, 1975 beim Jerry-Lewis-Telethon (=Version #12) und 1976 in der „Tonight Show“ (=Version #13).

Für Sinatras Fernsehspecial „Frank Sinatra and Friends“ vom Frühjahr 1977 modifizierte Nelson Riddle (der hier auch letztmals für Sinatra das Orchester leitete) das Byers-Arrangement etwas und steigerte das Tempo wieder ein wenig (= Version #14). Sinatra wird hier abschnittsweise von allen seinen Gaststars (Natalie Cole, Leslie Uggams, Robert Merrill, Dean Martin, Loretta Lynn, Tony Bennett und John Denver) begleitet.

Von nun an aber brachte Sinatra, wie erwähnt, nur noch den Billy-Byers-Chart in der langsamen Fassung. Zahlreiche professionell aufgenommene Livefassungen sind erhalten bzw. erschienen, mit verschiedensten Orchestern und Orchesterleitern als Begleitung – da viele von Euch einige dieser Aufnahmen und Videos besitzen werden, habe ich sie diesmal alle mal aufgelistet, wenngleich das meiste davon nach wie vor einer offiziellen Veröffentlichung harrt.

Der Reigen reicht um den ganzen Globus, von den Pyramiden von Gizeh 1979 (=Version #15) über das Maracana-Stadion in Rio de Janeiro 1980 (=Version #16), den Budokan in Tokio 1985 (=Version #17), das Bernabeu-Stadion in Madrid 1986 (=Version #18) und das Palatrussardi in Mailand 1986 (=Version #19) bis zu gleich vier Aufnahmen aus der Italien-Tournee von 1987 (=Versionen #20a-20d).

Auch im Oktober 1987 in Dallas brachte Sinatra „Where Or When“ in seinem Konzert, das vom MBS mitgeschnitten und 1988 und 1989 zweimal als Radiospecial gesendet wurde (=Version #21); auch ein 2-LP-Set des Konzerts kam als Promo-LP bei MBS heraus. Capitol Records erwarb die Aufnahme später, mixte einen neuen Orchestertrack hinzu und brachte die Version auf der CD „Sinatra 80th Live“ heraus (=Version #21a). Auf dem Box-Set "Standing Room Only" wurde das komplette Konzert vom 24.10.1987 aus der Reunion Arena in Dallas 2018 offiziell veröffentlicht.

Weitere Live-Versionen stammen aus Sanctuary Cove/Australien 1988 (=Version #22), vom offiziellen Ultimate-Event-Video (Detroit 1988, =Version #23), aus dem japanischen Ultimate-Event-Special (Tokio 1989, =Version #24), der italienischen Fernsehübertragung des Ultimate Event in Mailand 1989 (=Version #25), dem bewegenden Fernsehspecial zu Ehren des bereits todkranken Sammy Davis jr. vom November 1989 (=Version #26), sowie einigen Konzerten der „Diamond Jubilee“-Welttournee in East Rutherford/Meadowlands 1990 (=Version #27), im japanischen Yokohama (=Version #28), im italienischen Pompei (=Version #29), im norwegischen Oslo (=Version #30), in der Frankfurter Festhalle (=Version #31, von der ARD aber leider aus der Aufzeichnung herausgeschnitten) und im irischen Dublin (=Version #32).

1992 sang Sinatra das Lied bei seinem Fernsehkonzert im griechischen Athen (=Version #33), und im Jahr darauf auch zweimal (in Hamburg und in Stuttgart) bei seinen Konzertauftritten in Deutschland.

Im Juli 1993 spielte Sinatra dann für Capitol Records das Billy-Byers-Arrangement erstmals auch im Plattenstudio ein (=Version #34). Mit der Aufnahme war er jedoch nicht zufrieden, so daß er das Lied in seiner letzten Studiosession überhaupt, am 14.10.1993, nochmals aufnahm. Daraus wurde das elektronische Duett mit Steve Lawrence und Eydie Gormé gefertigt, wie es auf „Duets II“ zu hören ist (=Version #35).

Aus dem Jahre 1994 schließlich stammen noch zwei weitere Liveaufnahmen, eine aus dem (nie gesendeten) Fernsehspecial „Sinatra in Manila“, das auf den Philippinen ausgestrahlt werden sollte (=Version #36), und eine weitere aus Sinatras letztem großen Konzert vom Dezember 1994 im japanischen Fukuoka, gesendet im Special „Sinatra in Japan“ Anfang 1995 (=Version #37).

Und dann der eingangs erwähnte Abschied im Februar 1995, beim alljährlichen Benefiz-Golfturnier in Palm Springs, noch einmal der entspannte Chart von Billy Byers, und noch einmal, mit geradezu unglaublich kraftvoller Stimme für einen 79jährigen, das Lied, das Sinatra über ein halbes Jahrhundert begleitet hatte.

Von Columbia über Capitol und Reprise zurück zu Capitol, von der Ballade zum Swinger, von Axel Stordahl über Bill Miller, Nelson Riddle und Quincy Jones zu Billy Byers, von 1942 bis 1995 – ich denke, der Song bietet mehr als genug Gesprächsstoff für unser Wochenthema.

Und wer weiß - vielleicht hören wir dereinst im „Big Casino“ auch nochmal eine Live-Version des Liedes von Sinatra....
but who knows where or when .


Bernhard Vogel für Sinatra - The Main Event

Übersetzung

Where or when


Mir scheint, wir haben schon einmal so gestanden und uns unterhalten;
Damals sahen wir uns in der gleichen Weise an,
Aber ich weiß nicht mehr, wo und wann.

Die Kleidung, die du jetzt trägst, ist die Kleidung, die du einst trugst,
Dein jetziges Lächeln ist dein damaliges Lächeln,
Aber ich kann nicht sagen, wo und wann.

Einige Dinge, die sich früher einmal ereignet haben,
Scheinen sich zu wiederholen.

Und so ist mir, als seien wir uns schon einmal begegnet,
Als hätten wir viel miteinander gelacht und geliebt –
Doch keiner kennt das Wo und Wann.

(Orchester Zwischenspiel)

Ereignisse, die einstmals geschehen sind,
Scheinen sich erneut zuzutragen.

Und so sind wir möglicherweise schon einmal zusammengetroffen,
Haben schon einmal miteinander gescherzt und uns gern gemocht,
Doch wo und wann – wer weiß?

Übersetzung: Uwe Domnick für Frank Sinatra - The Main Event, 2009

Diskographie:

(1) „The Broadway Bandbox“ (AFRS Radio) vom 10.10.1943
aufgenommen in New York City, CBS Playhouse #3
Arrangement: Axel Stordahl
Vokalbegleitung: The Bobby Tucker Singers
Orchester Raymond Scott geleitet von Axel Stordahl
CD: Broadway Bandbox (TimeLine)

(2) „The Frank Sinatra Programme“ (CBS Radio/Vimms Vitamins) vom 7.6.1944
aufgenommen in Hollywood, CBS Station KNX
Arrangement: Axel Stordahl
Vokalbegleitung: The Vimms Vocalists
Orchester geleitet von Axel Stordahl
CD: The Unheard Frank Sinatra Vol. 2 (Vintage Jazz Classics)

(3) COLUMBIA-STUDIOAUFNAHME vom 29.1.1945
aufgenommen in Hollywood
Arrangement: Axel Stordahl
Vokalbegleitung: The Ken Lane Singers
Orchester geleitet von Axel Stordahl
Erstveröffentlichung: Columbia 78rpm single und Album „Songs By Sinatra“ (beides erschienen 1950)
Album/LP/CD: Reflections (Columbia bzw. CBS Sony)
CD: The Columbia Years – The Complete Recordings (12 CD set, Columbia/Legacy) CD 2
CD: The Voice – The Columbia Years (4 CD set, CBS/Sony) CD 2
sowie auf zahlreichen Columbia-Samplern

(4) „Light-Up Time“ (NBC Radio/Lucky Strike) AFRS #38 vom 11.1.1950
aufgenommen in Hollywood
Arrangement: NN
Orchester geleitet von Jeff Alexander
CD: Old Time Radio Shows (30 CD set, Crappable Sound) CD 25

(5) „Light-Up Time“ (NBC Radio/Lucky Strike) AFRS #47 vom 22.2.1950
aufgenommen in Hollywood
Arrangement: NN
Orchester geleitet von Jeff Alexander
CD: Old Time Radio Shows (30 CD set, Crappable Sound) CD 26

(6) „Light-Up Time“ (NBC Radio/Lucky Strike) AFRS Extra vom 24.4.1950
aufgenommen in Hollywood
Arrangement: NN
Orchester geleitet von Skitch Henderson
CD: Old Time Radio Shows (30 CD set, Crappable Sound) CD 21

(7) „The Frank Sinatra Show“ (CBS TV/Bulova) vom 24.3.1951
aufgenommen in Hollywood
Arrangement: Axel Stordahl
Orchester geleitet von Axel Stordahl

(8) „To Be Perfectly Frank“ (NBC Radio) AFRS #38 vom 18.5.1954
zuvor aufgenommen in Hollywood (Aufnahmedatum nicht dokumentiert)
Arrangement: N.N.
The Sinatra Symphonette geleitet von Bill Miller
CD: FS After Hours (Artistry)

(9) [Capitol-]LIVEAUFNAHME vom 14.6.1958
aufgenommen in Monaco-Monte Carlo, Sporting Club
Arrangement: Nelson Riddle
Orchester geleitet von Quincy Jones
bislang offiziell unveröffentlicht (auf verschiedenen inoffiziellen CDs erschienen)

(10) CAPITOL-STUDIOAUFNAHME vom 11.9.1958
aufgenommen in Hollywood, Capitol Tower, Studio A (take 7)
Arrangement: Nelson Riddle
Orchester geleitet von Nelson Riddle (Klavier: Bill Miller)
Erstveröffentlichung: The Rare Sinatra (Capitol LP, erschienen 1978)
CD: Sinatra Sings For Only The Lonely (Capitol) als Bonus-Track

Musicans - Reeds: William Green, Harry Klee, Joseph Koch, Willie Schwartz, Warren Webb; Trumpets: Pete Candoli, Conrad Gozzo, Carroll Lewis, Vito „Mickey“ Mangano; Trombones: Dick Noel, Tommy Pederson, Juan Tizol; Bass Trombone: George Roberts; Violins: Victor Bay, Alex Beller, Harold Dicterow, David Frisina, Ben Gill, Murray Kellner, Lisa Minghetti, Eudice Shapiro, Felix Slatkin, Marshall Sooson; Violas: Stanley Harris, David Sterkin; Cellos: Victor Gottlieb, Elizabeth Greenschpoon, Eleanor Slatkin; Piano: Bill Miller; Bass: Joe Comfort; Drums: Alvin Stoller; Guitar: Al Viola; Harp: Kathryn Juyle
Session Producer: Dave Cavanaugh

(11) REPRISE-LIVEAUFNAHME vom 29.1.1966
aufgenommen in Las Vegas, The Sands Hotel & Casino, Copa Room
Arrangement: Billy Byers
Orchester Count Basie geleitet von Quincy Jones
Album: Sinatra At The Sands (Reprise)

(12) „Jerry Lewis Muscular Dystrophy Ailment Telethon“ (CBS TV) vom 1.9.1975
Sinatra aufgenommen in New York City
Arrangement: Billy Byers
Orchester geleitet von Bill Miller

(13) „The Tonight Show“ (NBC TV) vom 12.11.1976
aufgenommen in Hollywood
Arrangement: Billy Byers
NBC Orchester geleitet von Doc Severinsen

(14) „Frank Sinatra and Friends“ (ABC TV/Sears) vom 21.4.1977
aufgenommen am 6.-7.4.1977 in Hollywood, ABC Studios
Arrangement: Nelson Riddle
mit Natalie Cole, Leslie Uggams, Robert Merrill, Dean Martin, Loretta Lynn, Tony Bennett und John Denver
Orchester geleitet von Nelson Riddle
Video/Laserdisc/DVD (Warner)

(15) NBC-LIVEAUFNAHME vom 27.9.1979
aufgenommen in Gizeh/Ägypten, Open-Air-Arena zu Füßen der Pyramiden und der Sphinx
Arrangement: Billy Byers
The London Symphony Orchestra geleitet von Vincent Falcone jr.
restaurierter Konzertfilm des Museum of Radio & Television Arts, bislang nicht offiziell erschienen

(16) GLOBO TV-LIVEAUFNAHME vom 26.1.1980
aufgenommen in Rio de Janeiro/Brasilien, Maracana-Stadion
Arrangement: Billy Byers
Orchester geleitet von Vincent Falcone jr.
ausgestrahlt als TV-Special „Sinatra In Brazil“ in Brasilien, bislang nicht offiziell erschienen

(17) WARNER-LIVEAUFNAHME vom 18.4.1985
aufgenommen in Tokio/Japan, Budokan
Arrangement: Billy Byers
Orchester geleitet von Joe Parnello
fehlt auf der Warner Video/DVD-Veröffentlichung des Konzerts („Sinatra In Japan“)

(18) CADENA SER-LIVEAUFNAHME vom 25.9.1986
aufgenommen in Madrid/Spanien, Bernabeu-Stadion
Arrangement: Billy Byers
The John Flanagan Orchestra geleitet von Bill Miller
Radiospecial „Sinatra at Bernabeu“ im spanischen CadenaSer-Radio, bislang nicht offiziell erschienen

(19) RAI-LIVEAUFNAHME vom 27.9.1986
aufgenommen in Mailand/Italien, Palatrussardi
Arrangement: Billy Byers
The John Flanagan Orchestra geleitet von Bill Miller
Video: The Voice – The Event (Videoevent) nur in Europa erschienen

(20a-d) RAI-LIVEAUFNAHMEN vom Juni 1987
(20a) Bari/Italien, Teatro Petruzzelli, 16.6.1987
(20b) Rom/Italien, Palaeur, 17.6.1987
(20c) Verona/Italien, Arena, 20.6.1987
(20d) Genua/Italien, Palasport, 24.6.1987

Arrangement: Billy Byers
Orchester geleitet von Bill Miller
keines der vier gefilmten Konzerte ist bislang offiziell erschienen

(21) MBS/CAPITOL-LIVEAUFNAHME vom 24.10.1987
aufgenommen in Dallas/Texas, Reunion Arena
Arrangement: Billy Byers
Orchester geleitet von Bill Miller
LP: Come Swing With Me (2-LP-set, Mutual Broadcasting System MBS Promo)
gesendet als Radiospecial, präsentiert von Larry King, am 18.4.1988 und erneut am 18.12.1989
(21a)
Sinatras Gesang vom 24.10.1987 mit neu eingespieltem Orchester (aufgenommen am 19.8.1994 in Rom/Italien), geleitet von Jack Elliott
CD: Sinatra 80th Live (Capitol)

(22) ABC-LIVEAUFNAHME vom 9.1.1988
aufgenommen in Brisbane/Australien, Surfers Paradise, Sanctuary Cove („The Ultimate Event“-Show mit Peter Allan)
Arrangement: Billy Byers
Orchester geleitet von Bill Miller
aus der Fernsehübertragung herausgeschnitten, bislang nicht offiziell erschienen

(23) WARNER-LIVEAUFNAHME vom 30.11.1988
aufgenommen in Detroit/Michigan, Fox Theatre („The Ultimate Event“-Tour mit Sammy Davis jr. und Liza Minnelli; gesendet auf PBS TV am 10.2.1989)
Arrangement: Billy Byers
Orchester geleitet von Frank Sinatra jr.
Video: The Ultimate Event (Warner)

(24) WARNER-LIVEAUFNAHME vom 25.2.1989
aufgenommen in Tokio/Japan, NK Hall („The Ultimate Event“-Tour mit Sammy Davis jr. und Liza Minnelli; gesendet im japanischen TV im März 1989)
Arrangement: Billy Byers
Orchester geleitet von Frank Sinatra jr.
bislang nicht offiziell erschienen

(25) RAI-LIVEAUFNAHME vom 6.4.1989
aufgenommen in Mailand/Italien, Palatrussardi („The Ultimate Event“-Tour mit Sammy Davis jr. und Liza Minnelli; gesendet im italienischen TV)
Arrangement: Billy Byers
Orchester geleitet von Frank Sinatra jr.
bislang nicht offiziell erschienen

(26) ABC-LIVEAUFNAHME vom 13.11.1989
aufgenommen in Los Angeles, Shrine Auditorium (ABC TV Special „Sammy Davis Jr. 60th Showbiz Anniversary“, gesendet am 14.2.1990)
Arrangement: Billy Byers
Orchester geleitet von Frank Sinatra jr.
bislang nicht offiziell erschienen

(27) CBS-LIVEAUFNAHME vom 12.12.1990
aufgenommen in East Rutherford/New Jersey, The Meadowlands, Brendan Byrne Arena
(„Diamond Jubilee Tour“ mit Steve Lawrence und Eydie Gormé, gesendet im CBS TV Special „Sinatra 75 – The Best Is Yet To Come“ am 16.12.1990)
Arrangement: Billy Byers
Orchester geleitet von Frank Sinatra jr.
bislang nicht offiziell erschienen

(28) TV-LIVEAUFNAHME vom 10.3.1991
aufgenommen in Yokohama/Japan, Arena („Diamond Jubilee Tour“)
Arrangement: Billy Byers
Orchester geleitet von Frank Sinatra jr.
bislang nicht offiziell erschienen

(29) RAI-LIVEAUFNAHME vom 26.9.1991
aufgenommen in Pompeji/Italien, Teatro Grande („Diamond Jubilee Tour“)
Arrangement: Billy Byers
Orchester geleitet von Frank Sinatra jr.
fehlt im TV-Special „Sinatra in Pompei“, bislang nicht offiziell erschienen

(30) TV-LIVEAUFNAHME vom 28.9.1991
aufgenommen in Oslo/Norwegen, Spektrum („Diamond Jubilee Tour“)
Arrangement: Billy Byers
Orchester geleitet von Frank Sinatra jr.
fehlt im TV-Special „Sinatra in Oslo“, bislang nicht offiziell erschienen

(31) TV-LIVEAUFNAHME vom 5.10.1991
aufgenommen in Frankfurt, Festhalle („Diamond Jubilee Tour“)
Arrangement: Billy Byers
Orchester geleitet von Frank Sinatra jr.
fehlt in der ARD-Ausstrahlung des Konzerts, bislang nicht offiziell erschienen

(32) TV-LIVEAUFNAHME vom 10.10.1991
aufgenommen in Dublin/Irland, The Point („Diamond Jubilee Tour“, gesendet im irischen TV)
Arrangement: Billy Byers
Orchester geleitet von Frank Sinatra jr.
bislang nicht offiziell erschienen

(33) TV-LIVEAUFNAHME vom 9.6.1992
aufgenommen in Athen/Griechenland, Panathinaiko Stadio (=Kallimarmaro-Stadion) (gesendet im griechischen TV)
Arrangement: Billy Byers
Orchester geleitet von Frank Sinatra jr.
bislang nicht offiziell erschienen

(34) CAPITOL-STUDIOAUFNAHME vom 1.7.1993
aufgenommen in Hollywood, Capitol Tower, Studio A
Arrangement: Billy Byers
Orchester geleitet von Patrick Williams
UNVERÖFFENTLICHT

(35) CAPITOL-STUDIOAUFNAHME vom 14.10.1993
aufgenommen in Hollywood, Capitol Tower, Studio A
Arrangement: Billy Byers
Orchester geleitet von Patrick Williams
Trio mit Steve Lawrence und Eydie Gormé (Gesang der beiden aufgenommen am 19.8.1994)
Album/CD: Duets II (Capitol)

(36) TV-LIVEAUFNAHME vom 28.6.1994
aufgenommen in Manila/Philippinen, Folk Arts Theatre
Arrangement: Billy Byers
Orchester geleitet von Frank Sinatra jr.
TV-Special „Sinatra in Manila“, nicht im TV gesendet, offiziell unveröffentlicht

(37) TV-LIVEAUFNAHME vom 20.12.1994
aufgenommen in Fukuoka/Japan, Fukuoka Dome (TV-Special „Sinatra in Japan“ gesendet am 19.1.1995 im japanischen TV)
Arrangement: Billy Byers
Orchester geleitet von Frank Sinatra jr.
bislang nicht offiziell erschienen

Eine weitere Veröffentlichung unserer Artikel, Aufstellungen & Übersetzungen auf anderen Webseiten und/ oder anderen Medien ohne Anfrage und/ oder Genehmigung nicht gestattet ist. Wir freuen uns aber darüber, wenn unsere Artikel und unsere Webseite im Internet und sozialen Medien geteilt werden!

Eine Genehmigung zur Veröffentlichung unserer Artikel/ Beiträge kann gerne nach Anfrage durch uns (Kontakt) und/ oder durch den Autor selbst im Einzelfall erfolgen.