The Main Event

Thanks For The Memory

Titel

Thanks For The Memory

Text & Musik

Musik von Ralph Ranger, Text von Leo Robin

Infos

Über ein halbes Jahrhundert lang war „Thanks For The Memory“ die „Erkennungsmelodie“ des in diesen Tagen hundertjährig verstorbenen Entertainers Bob Hope (http://www.bobhope.com ), gesungen unzählige Male am Ende seiner Radio- und Fernsehshows oder Bühnenprogramme.

Ralph Rainger (1900-1942) und Leo Robin (1895-1984) hatten das Lied 1938 für Hope geschrieben, für seinen Vaudeville-Musikfilm „Big Broadcast Of 1938“, in dem Hope es gemeinsam mit Shirley Ross als Duett sang. Der Song wurde zu einem der erfolgreichsten Hits aller Zeiten und gewann im selben Jahr auch den ‚Oscar‘ als bestes Filmlied. Seinem Erfolg entsprechend wurde er von zahllosen Künstlern gecovert.

Obwohl auch Bob Hope selbst den Text im Laufe der Jahrzehnte immer mal wieder leicht variiert hatte, wurde der Song dann 1981 noch einmal ganz neu gedichtet, und zwar speziell für Frank Sinatra und sein Reprise-LP-Projekt „She Shot Me Down“ .
Der ursprüngliche Songwriter selbst, Leo Robin, inzwischen fast 86 Jahre alt, schrieb für The Voice einen neuen Text, der aus dem populären Lied einen Saloon-Song erster Güte machte und ihn so in das Thema des Albums einfügte.

Wenige Wochen nach der Reprise-Aufnahme für das Album (=#1) nahm Sinatra das Lied nochmals im Studio auf, für sein NBC-Special „A Man and His Music“ (=2). Bis zum Frühjahr 1982 behielt er das Lied mit dem neuen Text auch in seinen Konzertprogrammen.

In diesem Falle sind beide Texte, der originale von 1938 – gibt es noch einen anderen Song im Great American Songbook, in dem „Pilsner“ Bier vorkommt? – und der neue für Sinatra von 1981, wiedergegeben.

Infos: Bernhard Vogel

Discographie:

(1) REPRISE-STUDIOAUFNAHME vom 20.7.1981
aufgenommen in New York City, Columbia Studios
Arrangement: Gordon Jenkins
Orchester geleitet von Gordon Jenkins
Album/CD: She Shot Me Down

(2) NBC-STUDIOAUFNAHME vom 29.10.1981
„The Man and His Music“ TV Special (NBC), gesendet am 22.11.1981

aufgenommen in Burbank/CA, Warner Studios
Arrangement: Gordon Jenkins
Orchester geleitet von Gordon Jenkins
Video/Laserdisc/DVD

Übersetzung

Thanks for he memory


Danke für die Erinnerungen an Dinge, die ich nicht vergessen kann,
Reisen im Düsenflugzeug, unsere wunderbare Woche auf Martinique,
Und Vegas und Roulette: Wie glücklich war ich doch!

Und Dank dir für die Erinnerung an Sommer an der See,
Sonnenaufgänge in Waikiki; Wir hatten ein Zimmer in London,
Aber wir haben dort nicht zum Teetrinken Station gemacht: Wie gemütlich war das doch!

Doch jetzt nach unserem Zerwürfnis wache ich auf,
Allein an einem grauen Morgen danach;
Jetzt sehne ich mich nach dem Klang deines Lachens
Und ich muß erkennen, daß das Lachen auf meine Kosten geht…

Aber ich danke dir für alle Berührungen und reizvollen Empfindungen;
Ich habe viel durchgemacht, viel erlebt und dazugelernt:
Du hast mich nicht geliebt – und doch vermisse ich dich so sehr.

Ich danke dir für die Erinnerung daran, wie wir gemeinsam umhergezogen sind,
Sogar noch im Nebel, das Barbecue in Malibu,
Wenn wir uns auch von all dem Rauch abseits hielten – und wie das regnete!

Ich bin dir dankbar für Briefe, auch wenn ich die inzwischen weggeworfen habe,
Bücher, an denen wir uns gemeinsam erfreut haben: Wie es aber heute aussieht,
Brauche ich eher ein Buch von Sigmund Freud: Wie klug der doch war…

Vorüber sind jene Abende am Broadway;
Da pflegten wir gemeinsam eine große Show zu besuchen,
Doch jetzt fange ich mit der Spätvorstellung an
Und wünschte mir so, daß auch du dabeiwärst.

Ich weiß, es ist ein Trugschluß anzunehmen, daß erwachsene Männer niemals weinen;
Baby, das ist schlicht eine Unwahrheit! Wir waren wie auf Rosen gebettet,
Vergaßen aber, daß auch Rosen vergehen können. Und ich danke dir so sehr.

© Uwe Domnick für Sinatra – The Main Event, 2009

Alle Artikel wurden - soweit nicht anders vermerkt - von Andreas Kroniger geschrieben. Eine weitere Veröffentlichung unserer Artikel, Aufstellungen & Übersetzungen auf anderen Webseiten und/ oder anderen Medien ohne Anfrage und/ oder Genehmigung ist nicht gestattet.

Eine Genehmigung zur Veröffentlichung unserer Artikel/ Beiträge kann gerne nach Anfrage (Kontakt) und/ oder durch den Autor selbst im Einzelfall erfolgen.