*** Sinatra - The Main Event ***

1980 - The First Deadly Sin

Die erste Todsünde
The first deadly sin
112 Minuten
Regie: Brian G. Hutton
Drehbuch: Mann Rubin
Produktion: Frank Sinatra, Elliott Kastner
Musik: Gordon Jenkins
Kamera: Jack Priestley
Schnitt: Jerry Taylor

Frank Sinatra (Edward Delaney)
Faye Dunaway (Barbara Delaney)
David Dukes (Daniel Blank)
George Coe (Dr. Bernardi)
Brenda Vaccaro (Monica Gilbert)
Martin Gabel (Christopher Langley)
Anthony Zerbe (Captain Broughton)
James Whitmore (Dr. SanfordFerguson)
Joe Spinell (Charles Lipsky)

Inhalt:

Die New Yorker Polizei steht vor einem Rätsel. Überall in der Stadt werden auf brutale Weise erschlagene Personen aufgefunden. Es scheint als treibe ein Wahnsinniger sein Unwesen. Nur wenige Beamte haben aufgrund ihrer jahrelangen Erfahrung mit der sinnlosen Brutalität in den Straßen von New York eine Chance, Morde dieser Art aufzuklären. Einer dieser Männer ist Detective Sergeant Edward Delaney. Sein Boss aber will ihn nicht mehr auf diesen Fall ansetzen, da seine Pensionierung kurz bevor steht und Delaneys schwerkranke Frau auf die Hilfe ihres Mannes angewiesen ist. Doch als eine weitere Leiche gefunden wird und der Leichenbeschauer Hinweise auf die Mordwaffe entdeckt, hält Delaney nichts mehr auf. Unnachgiebig und die Gesetze nur solange achtend, wie es nötig erscheint, verfolgt er die Spur. Diesen Morden wird er ein Ende bereiten - und wenn es das Letzte ist, was er tut.

Rezensionen:

VideoMarkt
In New York treibt ein Serienkiller sein Unwesen, der seine Opfer auf brutale Weise ermordet. Der kurz vor der Pensionierung stehende Polizeidetektiv Edward Delaney nimmt sich gegen den Willen seiner Vorgesetzten des Falles an, während seine Frau im Krankenhaus nach einer Operation im Sterben liegt. Schon bald kommt Delaney dem Täter auf die Spur, doch als er erkennen muss, dass dieser nicht zur Rechenschaft gezogen werden wird, nimmt er das Gesetz selbst in die Hand.

VideoWoche
In seiner letzten Hauptrolle darf der legendäre Frank Sinatra einen Serienkiller jagen, während Faye Dunaway als seine Filmehefrau ihre Rolle auf einem Krankenbett dahinsiechend absolvieren muss. Von Brian G. Hutton wenig aufregend inszeniert, darf darüber spekuliert werden, was für ein Film entstanden wäre, wenn wie geplant Roman Polanski Regie geführt hätte (Polanski floh wegen der Vergewaltigungsanklage gegen ihn aus den USA). Für Filmfreunde außerdem interessant: Bruce Willis absolviert seinen ersten Mini-Filmauftritt.

Blickpunkt: Film Kurzinfo
Frank Sinatra jagt in seiner letzten Hauptrolle einen Serienkiller in den Straßen New Yorks.

Kurzbeschreibung
Die New Yorker Polizei steht vor einem Rätsel. Überall in der Stadt werden auf brutale Weise erschlagene Personen aufgefunden. Es scheint, als treibe ein Wahnsinniger sein Unwesen. Nur wenige Beamte haben aufgrund ihrer jahrelangen Erfahrung mit der sinnlosen Brutalität in den Straßen von New York eine Chance, Morde dieser Art aufzuklären. Einer diese Männer ist Detective Sergeant Edward Delaney. Sein Boß aber will ihn nicht mehr auf diesen Fall ansetzen, da seine Pensionierung kurz bevor steht und Delaneys schwerkranke Frau auf die Hilfe ihres Mannes angewiesen ist. Doch als eine weitere Leiche aufgefunden wird und der Leichenbeschauer Hinweise auf die Mordwaffe entdeckt, hält Delaney nichts mehr auf. Unnachgiebig und die Gesetze nur solange achtend, wie es nötig erscheint, verfolgt er die Spur. Diesem Morden wird er ein Ende bereiten. Und wenn es das Letzte ist, was er tut.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen