Tie A Yellow Ribbon Round The Ole Oak Tree

Titel

Tie A Yellow Ribbon Round The Ole Oak Tree

Text & Musik

L. Russel Brown & Irwin Levine, 1973

Infos

Der amerikanische Brauch ein gelbes Band aufzuhängen geht auf eine Sage Mitte des 19. Jahrhunderts zurück: Ein Soldat der Südstaaten aus Georgia wurde im amerikanischen Bürgerkrieg (1861 bis 1865) lange Zeit von den Nordstaaten gefangen gehalten. In Gefangenschaft schrieb er seiner Ehefrau, sie solle ein gelbes Taschenbuch an den Eichenbaum in der Mitte des Dorfes binden, wenn sie ihn noch liebe. Als der Heimkehrer mit seiner Kutsche zu Hause eintraf, flatterte an dem Baum tatsächlich ein gelbes Taschentuch.

Die Farbe gelb und seine Bedeutung wurden wohl von den englischen Siedlern nach Amerika mitgebracht. Während des englischen Bürgerkrieges (1642 bis 1649) trugen die Puritaner gelbe Bänder und gelbe Schärpen auf den Schlachtfeldern. Der Puritanismus war eine Reformbewegung vom 16. bis zum 18. Jahrhundert in England und Schottland, die für eine Reformation der Kirche nach calvinistischen Grundsätzen eintrat. Gelb wurde in offiziellen Abzeichen der US-Armee genutzt und in Hollywood-Filmen tragen die US-Kavallerie oder die Pferde gerne ein gelbes Halstuch.

Die gelbe Schleife wurde erstmals in einem Marschlied erwähnt, das in der US Army gesungen wurde. 1917 erhielt George A. Norton die Rechte an dem Lied. Der Titel: "Round her neck she wears a yellow ribbon".

'Round her neck she wears a yellow ribbon,
She wears it in winter and the summer so they say,
If you ask her "Why the decoration?"
She'll say "It's for my soldier who is far, far away."

In dem Film „She Wore a Yellow Ribbon“ (deutscher Titel: „Der Teufelshauptmann“) mit John Wayne wurde der Text geändert und diese Version wurde in den 40er Jahren sehr populär und von verschiedenen Interpreten gesungen:

Around her hair she wore a yellow ribbon
She wore it in the springtime
In the merry month of May
And if you ask her why the heck she wore it
She wore it for her soldier who was far far away

Far away, far away
She wore it for her soldier
Who was far, far away

Around the block she pushed a baby carriage
She pushed it in the springtime
In the Merry month of May
And if you ask her why the heck she pushed it
She pushed it for her soldier who was far far away

Far away, far away
She pushed it for her soldier
Who was far, far away

Behind the door her daddy kept a shotgun
He kept it in the springtime
In the merry month of May
And if you ask him why the heck he kept it
He kept it for her soldier who was far far away

Far away, far away
He kept it for her soldier
Who was far, far away

On the grave she laid the pretty flowers
She laid them in the springtime
In the merry month of May
And if you asked her why the heck she laid them
She laid them for her soldier who was far far away

Far away, far away
He kept it for her soldier
Who was far, far away

(Songtextquellen: Wikipedia.com)

1972 schrieben Irwin Levine und L. Russell Brown mit "Tie A Yellow Ribbon Round The Ole Oak Tree" eine neuzeitliche Fassung des Songs, der von Hank Medress und David Appell produziert wurde. Sie machten aus der Kutsche einen Bus und aus dem Taschentuch eine gelbe Schleife. 1973 konnte die Band Dawn mit Sänger Tony Orlando einen großen Erfolg in den USA erzielen: In dem Lied geht es um einen Häftling, der nach 3 Jahren aus dem Gefängnis kommt und seine Frau vorab in einem Brief darum bat, ihn wissen zu lassen, ob er nach dieser langen Zeit zu ihr zurück kehren darf.

Wenn ja, möge sie doch bitte eine gelbe Schleife an die alte Eiche auf dem Dorfplatz binden. Sollte er dort keine Schleife sehen, würde er erst gar nicht aus dem Bus aussteigen, einfach weiter fahren und sie vergessen, denn dann habe sie wohl ein neues Glück gefunden. Der Song endet damit, wie der Mann im Bus sitzt und ungläubig auf die alte Eiche sieht: Dort war nicht nur eine, sondern hunderte gelber Schleife zu sehen, die im Wind wehten.

Ebenfalls erfolgreich war die Countryversion des Songs von Johnny Carver. Sein Yellow Ribbon konnte sich im Juni 1973 in den Top 10 der Hot Country Songs platzieren.

1981 erlebte das so genannte „Yellow Ribbon“ dann ein „Comeback“, als die amerikanischen Geiseln in der Botschaft in Teheran nach 444 Tagen freigelassen wurden. Von diesem Moment an war die gelbe Schleife in Amerika zum Symbol der Verbundenheit mit vermissten Landsleuten geworden.

Frank Sinatra nahm den Song am 21. Mai 1974 in den Burbank Studios in Burbank, Kalifornien, für sein Reprise-Album „Some Nice Things I've Missed”, auf, das im gleichen Jahr veröffentlicht wurde. Das Arrangement schrieb Don Costa . Sinatra sang den Song nie in seinen Konzerten oder sonstigen Auftritten.

© Andreas Kroniger für Sinatra – The Main Event, 2009

Übersetzung

BINDE EIN GELBES BAND UM DIE ALTE EICHE
Tie A Yellow Ribbon `Round The Ole Oak Tree

Ich komme nach Hause, ich habe meine Zeit abgesessen
Jetzt muß ich wissen was mein ist und was nicht
Wenn du meinen Brief bekommen hast, indem ich dir schrieb, daß ich bald frei sein werde
Dann weißt du was du zu tun hast, wenn du mich noch willst, wenn du mich noch willst
Binde ein gelbes Band um die alte Eiche
Es waren drei lange Jahre, willst du mich noch?
Wenn ich kein Band um die alte Eiche sehe
Dann bleibe ich im Bus, vergesse was mit uns war, und nehme die Schuld auf mich
Wenn ich kein Band um die alte Eiche sehe
Busfahrer, bitte sieh nach mir, denn ich könnte vielleicht nicht ertragen, was ich sehen werde
Ich blieb wirklich ruhig im Gefängnis, und meine Liebe, sie verwahrt den Schlüssel
Ein einfaches gelbes Band brauche ich um frei zu sein
Ich schrieb und sagte ihr bitte binde ein gelbes Band um die alte Eiche
Es waren drei lange Jahre, willst du mich noch?
Wenn ich kein gelbes Band um die alte Eiche sehe
Bleibe ich im Bus, vergesse was mit uns war, und nehme die Schuld auf mich
Wenn ich kein Band um die alte Eiche sehe
Jetzt jubelt der ganze verfluchte Bus, und ich kann nicht glauben was ich sehe
Um die alte Eiche sind hundert gelbe Bänder gebunden


Übersetzung:V. Kroniger
für Frank Sinatra - The Main Event
http://www.the-main-event.de

Alle Artikel wurden - soweit nicht anders vermerkt - von Andreas Kroniger geschrieben. Eine weitere Veröffentlichung unserer Artikel, Aufstellungen & Übersetzungen auf anderen Webseiten und/ oder anderen Medien ohne Anfrage und/ oder Genehmigung ist nicht gestattet.

Eine Genehmigung zur Veröffentlichung unserer Artikel/ Beiträge kann gerne nach Anfrage (Kontakt) und/ oder durch den Autor selbst im Einzelfall erfolgen.