The Main Event

Mrs. Robinson

Titel

Mrs. Robinson

Text & Musik

Paul Simon

Infos

Einer der schönsten Soundtracks der Filmgeschichte stammt aus der Feder von Paul Simon & Art Garfunkel: „The Graduate“ / „Die Reifeprüfung“. Ursprünglich schrieb Paul Simon den Song mit dem Titel „Mrs. Roosevelt“ und nannte ihn für den Film um. Eleonore Roosevelt war nicht nur die Ehefrau von Präsident Franklin D. Roosevelt, sondern auch eine Menschenrechtlerin, die sich sehr für die Belange der Frauen und Schwarzen einsetzte. Einige Songpassagen aus der Originalfassung stützen diese These:

"We'd like to help you learn to help yourself. Look around you, all you see are sympathetic eyes" und "Going to the candidates debate. Laugh about it, shout about it. When you've got to choose. Every way you look at it, you lose."

Über die Textpassage
"Where have you gone Joe DiMaggio?", sagte Paul Simon in einem Interview mit dem SongTalk Magazin: „Die Zeile über Joe DiMaggio stand ganz am Anfang des Liedes. Ich weiß nicht warum oder woher sie kam. Es scheint merkwürdig, aber sie gehörte nicht zu diesem Lied und dann, ich weiß auch nicht, war es so interessant für uns, dass wir sie drin ließen. Jetzt ist es eine der bekanntesten Zeilen, die ich jemals geschrieben habe.“ Joe DiMaggio war der Baseball-Star der New York Yankees und Ex-Ehemann von Marilyn Monroe. Vielmehr als Joe DiMaggio selbst beschreibt die Textzeile jedoch die Suche nach den Helden der Vergangenheit. DiMaggio war sehr erbost über diese Textzeile, wurde er doch nie mit dem Ende seiner Karriere fertig, so schrieb Paul Simon 1999, nach dem Tod DiMaggios, einen Nachruf in der New York Times.

Soundtrack:
Nachfolgende Songs stammen aus der Feder von Paul Simon bzw. Art Garfunkel, soweit nicht anders vermerkt:

Side one
"The Sounds of Silence" – 3:06"The Singleman Party Foxtrot" (Dave Grusin) – 2:52
"Mrs. Robinson" – 1:12
"Sunporch Cha-Cha-Cha" (Dave Grusin) – 2:53
"Scarborough Fair/Canticle (Interlude)" – 1:41
"On the Strip" (Dave Grusin) – 2:00
"April Come She Will" – 1:50
"The Folks" (Dave Grusin) – 2:27

Side two
"Scarborough Fair/Canticle" – 6:22"A Great Effect" (Dave Grusin) – 4:06
"The Big Bright Green Pleasure Machine" – 1:46
"Whew" (Dave Grusin) – 2:10
"Mrs. Robinson" – 1:12
"The Sound of Silence" – 3:08

In den Charts der Billboard Pop Albums (Billboard 200) platziert sich das Album auf Nummer 1.

Der Film aus dem Jahre 1967 war thematisch sehr revolutionär – Das erste Mal wurde publikumswirksam und vorurteilsfrei die Beziehung einer verheirateten Frau zu einem jüngeren Liebhaber geschildert.

Der junge Benjamin Braddock (Dustin Hoffman) steht kurz vor seinem 21. Geburtstag und weiß plötzlich nicht mehr, was er mit seinem Leben anfangen soll. Das College hat er mit Auszeichnung abgeschlossen, seine Eltern sind reich und ihrem Sohn stehen eigentlich alle Türen offen.

Aber Benjamin ist schüchtern, lässt sich aber auf eine Affäre mit der reifen, verheirateten Mrs. Robinson (Anne Bancroft) ein. Der Umgang miteinander bleibt trotz aller sexuellen Aktivitäten sehr oberflächlich – Benjamin spricht sie stets mit „Mrs. Robinson“ an, und Mrs. Robinson unterbindet Benjamins Versuche, sie besser kennen zu lernen. Aber erst als der sich unsterblich in Elaine (Katharine Ross) - die Tochter der Robinsons - verliebt, wird die Beziehung kompliziert.

Im Film selbst erscheint übrigens nur der Refrain zu Mrs. Robinson:

"And here's to you, Mrs. Robinson,
Jesus loves you more than you will know
God bless you please, Mrs. Robinson
Heaven holds a place for those who pray
Hey hey hey, Hey hey hey."

Paul Simon schrieb erst später den kompletten Songtext, der 1968 auf dem Album Bookends veröffentlich wurde.

Am 24. Februar 1969 nahm Frank Sinatra den Song mit einem Don Costa Arrangement in Hollywood auf. Der Song erschien im gleichen Jahr auf dem Reprise-Album „My Way“. Sinatra änderte jedoch etliche Textpassagen, so wurde u.a. aus „Jesus“ „Jilly“ – Der Nachtclub “Jilly’s” gehörte Sinatras engem Freund Jilly Rizzo. Sinatras Version liegt näher an den Filmsequenzen von „The Graduate“ als das Original von Simon & Garfunkel.

Vielleicht war es auch ein Augenzwinkern Sinatras über seine inzwischen geschiedene Ehe mit Mia Farrow, geboren am 09. Februar 1945. Sinatra und Mia Farrow waren vom 19. Juli 1966 bis zum 15.08.1968 verheiratet.

Sinatra sang den Song am 15.05.1969 noch einmal in einem Konzert im Caesars Palace, Las Vegas und am 05. November 1969 in seiner TV-Show „Sinatra“, der Eröffnungssong wurde jedoch leider nie veröffentlicht.

Lustige Anmerkung zum Filmplakat: In der berühmten Szene, die auch für das Original-Kinoplakat verwendet wurde, in welcher Dustin Hoffman im Türrahmen steht und auf die Beine von Mrs. Robinson starrt, sind nicht die Beine von Anne Bancroft, sondern die der damals 26jährigen Linda Gray zu sehen, welche später in der TV-Serie Dallas berühmt wurde.

© Andreas Kroniger für Sinatra – The Main Event, 2010

Übersetzung

Übersetzung der Simon & Garfunkel-Version

Und das hier ist für Sie, Mrs. Robinson.
Jilly* liebt Sie mehr als Sie glauben.
(Wo wo wo)

Möge Gott mit Ihnen sein, Mrs. Robinson.
Der Himmel hält für alle, die beten, einen Platz bereit.
(Hey hey hey – hey hey hey)

Wir würden gern ein wenig über Sie erfahren, für unsere Akten.
Wir möchten Ihnen dabei helfen, dass Sie langsam anfangen sich selbst zu helfen.
Schauen Sie sich um und sie werden nur mitfühlende Augen erblicken.
Laufen sie einfach so lange rum, bis Sie sich irgendwo zuhause fühlen.

Verstecken Sie es irgendwo, wo niemals einer danach suchen wird.
Verstecken Sie es in der Speisekammer zwischen all ihren Keksen.
Es ist ein kleines Geheimnis, nur die Robinson-Affäre.

Vor allen Dingen müssen Sie es vor den Kindern geheim zu halten.
An einem Sonntag Nachmittag erheben Sie sich von ihrem Sofa,
um zur einer Veranstaltung der Wahlkampfkandidaten zu gehen.
Aber auf dem Weg zur Wahlurne können Sie nur lachen,
weil egal, wie Sie sich entscheiden, Sie nur verlieren können.

Wo bist du hingegangen, Joe DiMaggio?
Eine ganze Nation richtet ihre einsamen Augen auf dich.
Was haben Sie gesagt, Mrs. Robinson?
Jolt'n'Joe hat Sie verlassen und ist gegangen.

Übersetzung

Übersetzung der Sinatra-Fassung von Uwe Domnick
(Nicht jede Textzeile ist wörtlich übersetzbar, da Sinatra auch ein eigenes Vokabular nutzt)

Also auf Ihr Wohl, Mrs. Robinson,
Jilly liebt Sie mehr als Sie es für möglich halten!
(Wo wo wo)

Verehrteste Mrs. Robinson,
Der Himmel stellt Betenden einen Platz in Aussicht.
(Hey hey hey…)

Für unsere Unterlagen würden wir gerne ein bißchen mehr über Sie in Erfahrung bringen;
Wir würden Ihnen gerne dabei helfen zu lernen, wie Sie sich selbst helfen können.

Schauen Sie in die Runde, Sie werden nur mitfühlende Augen finden.
Gehen Sie hier umher, bis Sie sich heimisch fühlen.

Die Eltern-Lehrer-Vereinigung, Mrs. Robinson,
Wird nicht gutheißen, wie Sie sich aufführen
(Ding ding ding)

Und Sie werden Ihre Quittung dafür erhalten, Mrs. Robinson, Wie Sie die Kinder verleiten.
Boo boo boo…)

Wie geht es also Ihrem jungen Kerl*, Mrs. Robinson?
„Bestens“ würden Sie, Mrs. Robinson, sagen…
(Hey hey hey)

Sie habe recht gehört, Mrs. Robinson,
Meine ist gut wie Wein – und ich sollte es ja wissen!*
Ho ho ho)

* Freie Übersetzung, da "Bird" ist eine Art Synonym für Alles und Jedes im Sprachgebrauch Sinatras war

** Hier die vermutete Anlehnung auf Mia Farrow (siehe oben)

Übersetzung © Uwe Domnick für Sinatra – The Main Event, 2010

Eine weitere Veröffentlichung unserer Artikel, Aufstellungen & Übersetzungen auf anderen Webseiten und/ oder anderen Medien ohne Anfrage und/ oder Genehmigung nicht gestattet ist. Wir freuen uns aber darüber, wenn unsere Artikel und unsere Webseite im Internet und sozialen Medien geteilt werden!

Eine Genehmigung zur Veröffentlichung unserer Artikel/ Beiträge kann gerne nach Anfrage durch uns (Kontakt) und/ oder durch den Autor selbst im Einzelfall erfolgen.