Let's Take An Old Fashioned Walk

Titel

Let's Take An Old Fashioned Walk

Text & Musik

Musik und Text von Irving Berlin

Infos

Irving Berlin (1888-1989) war längst ein Superstar unter den amerikanischen Komponisten geworden, als er im Frühjahr 1949 mit „Miss Liberty“ einen neuen Musical-Welterfolg landen konnte. Die Broadway-Premiere fand am 15.7.1949 im New Yorker Imperial Theatre statt, mit Stephanie Augustine und Eddie Albert in den Hauptrollen des im New York des späten 19. Jahrhunderts angesiedelten Plots. Für das Bühnendrehbuch, das bis heute als eines der besten Broadway-Stagings aller Zeiten gilt, erhielt die Produktion 1950 den begehrten Tony Award, den Broadway-Oscar. Zu den vielen schönen Liedern des Musicals gehört „Let’s Take An Old-Fashioned Walk“, in der Originalproduktion von Eddie Albert solo gesungen.

Sinatra und sein Team bei Columbia Records bewiesen eine gute Spürnase – schon sechs Wochen vor der Broadway-Premiere spielte Sinatra das Lied Anfang Juni 1949 in Hollywood ein (= Versionen #1a und 1b), so daß die Single pünktlich zum Theaterstart erscheinen konnte. Die Scheibe wurde recht erfolgreich. Inzwischen ist außer der damals veröffentlichten Version auch ein Alternate Take auf CD erschienen (beide Takes finden sich auf der ersten der Doris-Day-CD-Boxen bei Bear Family, Details siehe unten).

Axel Stordahls Arrangement lehnt sich sehr eng an die Originalversion an, auch in den Nuancen des beschwingten Walzertakts – doch der ‚Clou‘ der Aufnahme ist natürlich das Duett mit Doris Day (*1924), eine von Sinatras schönsten echten Duettplatten, die der Bühnenfassung leicht die Schau stehlen kann, so perfekt harmonieren die beiden hier miteinander. Dabei beziehen sie den gesprochenen Eingangsdialog mit ein und werden von den Ken-Lane-Singers musikalisch unterstützt.

Von September bis Ende November 1947 hatten Sinatra und Doris Day bereits wöchentlich gemeinsam im Radio für „Your Hit Parade“ (NBC) gearbeitet und viele wunderbare Duette gesungen, doch nach wenigen Wochen war die Zusammenarbeit schon wieder vorbei, und nur noch für den Musikfilm „Young At Heart“ (1954) kamen die beiden nochmals zusammen.

Sinatra sang das Stück erneut im September 1949 im Radio in „Light-Up Time“, diesmal mit seiner dortigen Partnerin Dorothy Kirsten (=Version #2), und nochmals für seine eigene Fernsehshow im Februar 1951 mit June Hutton (= Version #3). Dieser TV-Auftritt hatte eine besondere Note, denn Sinatra persönlich gab in der Show die Hochzeit von June Hutton (eine der „Pied Pipers“) mit seinem Arrangeur und Orchesterleiter Axel Stordahl bekannt, bevor er mit June das Lied anstimmte.

Copyright © Bernhard Vogel, 2004, für Sinatra – The Main Event

Übersetzung

DD: Jim, ich freu‘ mich, daß Du heut abend vorbeigekommen bist.
FS: Ja, es wird schön sein, Achterbahn zu fahren!
DD: Och, aber ich habe den ganzen Nachmittag damit zugebracht, mich zu frisieren...
FS: Oh je...
DD: Wie wärs mit Kino, hm?
FS: Neenee, dafür ist es zu spät, das Popcorn wird längst ausverkauft sein..
Hey, ich weiß, was wir machen!

Laß uns einen altmodischen Spaziergang machen,
ich hab so viel zu erzählen,
und was für eine Geschichte könnte man erzählen,
wenn wir einen altmodischen Spaziergang unternähmen!

Laß uns durch den Park bummeln,
irgendeinen dunklen Weg hinunter,
und ein Herz, das sich in der Gewalt hat,
darf sich auf einem altmodischen Spaziergang entspannen.

Ich kenne ein Paar, das meilenweit voneinander entfernt zu sein scheint,
es gibt nichts besseres als spazierenzugehen und ein aufrichtiges Gespräch zu führen.

Ich kenne ein Mädchen, die nein gesagt hat,
sie konnte sich nicht durchringen:
Sie wurde eingewickelt und verkauft,
als sie von einem altmodischen Spaziergang nach Hause kam.

Manche Paare fahren den Kinderwagen spazieren,
wenn sie es ernst meinen.
Andere werden Seite an Seite mit dem Fahrrad fahren,
an irgendein romantisches Fleckchen.

Aber wenn Du keinen Sou (=alte französische Münzeinheit) besitzt,
dann gibt’s nur eins:

Laß uns einen altmodischen Spaziergang machen,
ich hab so viel zu erzählen,
und was für eine Geschichte könnte man erzählen,
wenn wir einen altmodischen Spaziergang unternähmen!

Laß uns durch den Park bummeln,
irgendeinen dunklen Weg hinunter,
und ein Herz, das sich in der Gewalt hat,
darf sich auf einem altmodischen Spaziergang entspannen.

Ich kenne ein Paar, das meilenweit voneinander entfernt zu sein scheint,
es gibt nichts besseres als spazierenzugehen und ein aufrichtiges Gespräch zu führen.

Ich kenne ein Mädchen, die nein gesagt hat,
sie konnte sich nicht durchringen:
Sie wurde eingewickelt und verkauft,
als sie von einem altmodischen Spaziergang nach Hause kam.

Wenn Dein Mädchen Nein gesagt hat,
und sich nicht entschließen will,
dann brauchst Du ein aufrichtiges Zwiegespräch.

Unternimm einen Bummel durch den Park,
irgendeinen dunklen Weg hinunter,
und mach einen altmodischen Spaziergang!



Übersetzung: Bernhard Vogel für Sinatra - The Main Event

Diskographie:

(1a-b) COLUMBIA-Studioaufnahmen vom 6.5.1949
aufgenommen in Hollywood
Arrangement: Axel Stordahl
Duett mit Doris Day
Vokalbegleitung: The Ken Lane Singers
Orchester geleitet von Axel Stordahl :
Vincent DeRosa (Horn); Fred Stulce, David Bonnee, Babe Russin, Murray Cohan, Alex Gershunoff (Saxophon; Holzbläser); George Kast, Samuel Cytron, Raoul Poliakin, Sam Middleman, Werner Callies, Gerald Vinci, Mischa Russell, David Frisina, Murray Kellner (Violine); Maurice Perlmutter, Garry White (Bratsche); Cy Bernard, Jack Sewell (Cello); Ann Mason Stockton (Harfe); Mark McIntyre (Klavier); Allan Reuss (Gitarre); Phil Stephens (Baß); Ray Hagan (Schlagzeug)
(1a) take 1
Erstveröffentlichung: Columbia Single 38513 Juli 1949
CD: The Columbia Years – The Complete Recordings (12 CD Box, Columbia/Legacy) CD 10
CD: Best Of The Columbia Years (4 CD Box, Columbia/Legacy) CD 4
CD: Doris Day – It’s Magic! (6 CD Box, Bear Family BCD 15609) CD 2
(1b) take 2
Erstveröffentlichung/CD: Doris Day – It’s Magic! (6 CD Box, Bear Family BCD 15609) CD 6
Unterscheidung take 1/take 2
bei Minute 0:08
take 1: FS sagt „oh-oh!“
take 2: --- (fehlt) ---
bei Minute 1:22
take 1: others will bicycle side-by-side, way out to some romantic spot
take 2: others will bicycle side-by-side, out to some romantic spot

(2) „Light-Up Time“ (NBC/Lucky Strike) vom 26.9.1949
aufgenommen in Hollywood
Duett mit Doris Day
Arrangement: Axel Stordahl
Orchester geleitet von Jeff Alexander

(3) „The Frank Sinatra Show“ (CBS TV/Bulova) vom 27.1.1951
aufgenommen in New York City, CBS Studios
Duett mit June Hutton
Arrangement: Axel Stordahl
Orchester geleitet von Axel Stordahl

Alle Artikel wurden - soweit nicht anders vermerkt - von Andreas Kroniger geschrieben. Eine weitere Veröffentlichung unserer Artikel, Aufstellungen & Übersetzungen auf anderen Webseiten und/ oder anderen Medien ohne Anfrage und/ oder Genehmigung ist nicht gestattet.

Eine Genehmigung zur Veröffentlichung unserer Artikel/ Beiträge kann gerne nach Anfrage (Kontakt) und/ oder durch den Autor selbst im Einzelfall erfolgen.