*** Sinatra - The Main Event ***

1975-11-13 London, England, Palladium

13. November 1975 London, England, Palladium
The Orchestra was conducted by Bill Miller
Mit Sarah Vaughan & The Count Basie Orchestra

Where Or When
At Long Last Love
Bad, Bad Leroy Brown
My Kind Of Town
How Deep Is The Ocean?
Didn't We?
Something
Send In The Clowns
My Way
I Believe I'm Gonna Love You
Ol' Man River
I’ve Got You Under My Skin
Don’t Worry ‘Bout Me
Pennies From Heaven
Mit Sarah Vaughan: The Song Is You
Mit Sarah Vaughan: They Can't Take That Away From Me
Let Me Try Again
Mit Sarah Vaughan: The Lady Is A Champ

Palladium in London

Das Palladium in London ist ein berühmtes Theater und Veranstaltungsort in der britischen Hauptstadt. Es befindet sich im West End von London, in der Argyll Street, nahe der Oxford Street.

Das Palladium wurde 1910 als Varieté-Theater eröffnet und hat im Laufe der Jahre eine reiche Geschichte als Austragungsort für eine Vielzahl von Veranstaltungen, darunter Musikshows, Musicals, Konzerte, Comedy-Shows, Theaterstücke und mehr.

Es ist besonders bekannt für seine Musical-Aufführungen und hat viele erfolgreiche Musicals beherbergt, darunter "The Sound of Music", "Cats", "Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat", "Chitty Chitty Bang Bang" und viele andere.

Das Palladium ist auch für seine glamouröse und prächtige Innenausstattung bekannt, die eine beeindruckende Mischung aus Eleganz und Tradition darstellt. Es verfügt über eine Kapazität von etwa 2.300 Zuschauern und bietet eine hervorragende Akustik, die es zu einem beliebten Ort für Musikveranstaltungen macht.

Sarah Vaughan

Sarah Vaughan, oft liebevoll als "Sassy" oder "The Divine One" bezeichnet, war eine der bedeutendsten Jazz-Sängerinnen des 20. Jahrhunderts. Sie wurde am 27. März 1924 in Newark, New Jersey, USA, geboren, und verstarb am 3. April 1990 in Los Angeles, Kalifornien.

Sarah Vaughan begann ihre musikalische Karriere als Pianistin, bevor sie ihre außergewöhnliche Gesangsstimme entdeckte und sich dem Jazzgesang widmete. Ihre Stimme wurde oft als eine der wärmsten, ausdrucksstärksten und vielseitigsten in der Jazzgeschichte gepriesen.

In den 1940er Jahren begann sie in New York City als professionelle Sängerin aufzutreten und wurde schnell zu einer gefeierten Künstlerin in der Jazzszene. Ihre gesangliche Technik und ihre beeindruckende Fähigkeit zur Improvisation beeindruckten Publikum und Kritiker gleichermaßen.

Sarah Vaughan arbeitete mit einigen der bekanntesten Jazzmusikern ihrer Zeit zusammen, darunter Dizzy Gillespie, Charlie Parker und Miles Davis. Sie nahm eine Vielzahl von Alben auf, die eine breite Palette von Stilen und Genres abdeckten, von Jazzstandards bis hin zu Popsongs und Balladen.

Einige ihrer bekanntesten Aufnahmen sind "Lullaby of Birdland", "Misty", "Summertime" und "My Funny Valentine".

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen