The Main Event

1949 - Take Me Out To The Ball Game

Deutscher Titel: Spiel zu dritt
Originaltitel: Take Me Out To The Ball Game
USA 1949
93 Minuten

Cast:
Esther Williams (K. C. Higgins)
Frank Sinatra (Dennis Ryan)
Gene Kelly (Eddie O'Brien)
Betty Garrett (Shirley Delwyn)
Edward Arnold (Joe Lorgan)
Tom Dugan (Slappy Burke)
Jules Munshin (Nat Goldberg)
Regie: Busby Berkeley

Inhalt:

Dennis Ryan und Eddie O'Brien kehren zu ihrer Baseball-Mannschaft nach Florida zurück, nachdem sie den Winter über in Vaudeville-Theatern Furore gemacht haben. Künstlerisch und sportlich gleichermaßen talentiert, gehören sie zu den Stützen der 'Wolves', die sich auch in diesem Jahr wieder berechtigte Hoffnungen auf den Gewinn des Pokals machen. Als der Eigentümer des Baseball-Clubs stirbt, bekommt das Team in Katherine Higgins eine neue Chefin. Sie ist nicht nur sehr hübsch, sondern weiß sich auch bei den Stars der Mannschaft Respekt zu verschaffen. Dennis und Eddie verlieben sich in sie, wobei der eher schüchterne Dennis Miss Higgins allerdings weniger imponiert als der Draufgänger Eddie. Dennoch - oder gerade darum - feuert sie Eddie wütend aus dem Team, als sie dahinter kommt, dass er nachts heimlich für den gerissenen Joe Lorgan mit vielen hübschen Girls eine Show einstudiert, was seine sportlichen Leistungen sehr beeinträchtigt. Im entscheidenden Spiel kommt er zwar wieder auf den Platz, aber nun sorgt Dennis in bester Absicht für neue Aufregungen.

Rezensionen:

VideoMarkt
Dennis Ryan und Eddie O'Brien sind erfolgreiche Baseballspieler bei den Wolves und vertreiben sich die Zeit außerhalb der Saison auf Vaudeville-Bühnen. Als die Wolves einen neuen Besitzer bekommen, steht eine Überraschung ins Haus: Es handelt sich eine attraktive Frau, K.C. Higgins, die zudem noch aktiven Einfluss nehmen will. Während Eddie sich vor Ablehnung überschlägt, fangen Dennis' Augen beim Anblick von K.C. an zu leuchten. Doch damit nicht genug der Aufregung: Der Spieler Lorgan will Eddie in einen perfiden Plan verwickeln, der ihm saftige Wettgewinne bringen soll.

VideoWoche
Zweites von drei Musicals, in denen Gene Kelly und Frank Sinatra als Co-Stars agierten und die mit "Heut' gehn wir bummeln" ihren abschließenden Höhepunkt fanden. Inszeniert vom großen Choreographen Busby Berkeley, wurden die Musik- und Tanznummern von Kelly selbst choreographiert, auf den auch die Idee zu dieser Liebeserklärung an den amerikanischen Volkssport Baseball zurückgeht. Für das weibliche Element sind Ex-Schwimmstar Esther Williams, die als neue Clubbesitzerin natürlich auch einmal im Badeanzug zu bewundern ist, sowie Betty Garret zuständig. Der Titelsong "Take Me Out to the Ball Game" wird heute noch gerne in amerikanischen Stadien gesungen.

Blickpunkt: Film
Esther Williams als Chefin eines Baseballteams zwischen Pflicht und Neigung, nämlich den beiden Stars der Mannschaft: Frank Sinatra und Gene Kelly.

Blickpunkt: Film Kurzinfo
Gene Kelly und Frank Sinatra in einer musikalischen Liebeserklärung an den amerikanischen Volkssport Baseball.

Kurzbeschreibung
Als Vaudeville-Künstler Anfang des 20. Jahrhunderts ziehen sie den Winter hindurch ihre Possenschau auf der Bühne ab, um im Sommer als amtierende Baseball-Weltmeister, die Wolves, auf den harten Lederball einzudreschen. Sinatra spielt den 2nd Sacker Dennis Ryan und Kelly den Shortstop Eddie O'Brien; Busby Berkeley inszeniert diese Tour-de-force, die eine Baseball-Story mit einem weiteren sehr amerikanischen Zeitvertreib kombiniert: der Romanze. Esther Williams spielt die neue Team-Besitzerin, die plötzlich mit dem Baseball-Wolfsrudel konfrontiert wird. Und Betty Garrett ist als Baseball-Annie zu sehen, die sich in Ryans blaue Augen verguckt. Kellys und Stanley Donens dynamische Inszenierung der Musical-Nummern reichen vom sanften Charme eines Duetts bis zu den ausgelassenen Kapriolen eines Kelly-Solos. Wie der gesamte Film siegte auch das Duo auf ganzer Linie.

Eine weitere Veröffentlichung unserer Artikel, Aufstellungen & Übersetzungen auf anderen Webseiten und/ oder anderen Medien ohne Anfrage und/ oder Genehmigung nicht gestattet ist. Wir freuen uns aber darüber, wenn unsere Artikel und unsere Webseite im Internet und sozialen Medien geteilt werden!

Eine Genehmigung zur Veröffentlichung unserer Artikel/ Beiträge kann gerne nach Anfrage durch uns (Kontakt) und/ oder durch den Autor selbst im Einzelfall erfolgen.