The Main Event

Angel Eyes - Sinatra and friends

Witchcraft
You do something to me (with Ethel Merman)
Gone with the Wind
You make me feel so young (with Nancy Sinatra)
The House I live in
Witchcraft / Love me tender (with Elvis)
You´re the Top (with Ethel Merman)
Together (with Dean Martin & Bing Crosby)
All the Way / Come on Home (with Bing Crosby)
Just one of those things
Talk to me
The Road to Marocco (with Bing Crosby)
All through the night
The birth of the blues (with Louis Armstrong)
(Anmerkung: Auf der DVD steht fälschlicherweise: "These are the blues")
Angel Eyes
I get a kick out of you (with Ethel Merman)
The Lady is a tramp

Aufnahmen stammen von:

May 12, 1960 "The Frank Sinatra Timex Show: Welcome Home Elvis"
November 8, 1953 "Anything Goes"
October 19,1959 "The Frank Sinatra Timex Show (ABC)"
October 13, 1957 "Bing Crosby’s The Edsel Show"
1945 "The House I live in"

Eigentlich hätte ich es wissen müssen, denn die Einleitung zur DVD lautet:

Wenn es jemals eine Zeit gab, in der Frank Sinatra seine Freunde brauchte, dann war es diese! In dieser Phase von Franks Karriere hatte die launische Natur des Ruhmes ihm eine harte Zeit beschert, aber seine besten Kumpels halfen ihm zurück auf die Spitze. Diese DVD enthält Performances mit Frank Sinatra und seinen guten Freunden Dean Martin, Bing Crosby, Elvis, Ethel Merman, Louis Armstrong und Bob Hope.

Was für eine "schwachsinnige" Einleitung! Der Autor dieser Einleitung meinte es möglicherweise gut, hatte aber wohl keine Ahnung was er da schreibt, denn die Aufnahmen stammen aus einer Zeit, wo Sinatra sich die Auftritte aussuchen konnte.
Alles Freunde? Sicherlich auch nicht alle. Die Aufname "The House I live in" ist eine gekürzte Fassung der Originalfassung, die mit dem Oscar ausgezeichnet wurde.

Bob Hope sucht man vergebens auf dieser DVD, obwohl z.B. "Autumn leaves" aus der Sinatra Show vom 18.10.1957 mehr als sehenswert ist.

Das Bild ist ausgesprochen schlecht. Dabei gibt es einige Aufnahmen als Original-Videokassetten zu kaufen ("Welcome home Elvis"), andere Aufnahmen habe ich in deutlich besserer Qualität von Freunden aus den USA bekommen. Die Bildqualität sieht aus, als ob die NTSC-Aufnahmen an eine Leinwand gestrahlt wurden, davon aufgenommen und lieblos digitalisiert wurden.

Für wen lohnt sich der Kauf? Für alle, die diese Aufnahmen nicht kennen und Videokassetten nicht mehr einschalten wollen.

Wer allerdings die Aufnamen bereits auf Video besitzt, sollte unbedingt die Finger von dieser DVD lassen.

(c) Andreas Kroniger Juni 2003

Eine weitere Veröffentlichung unserer Artikel, Aufstellungen & Übersetzungen auf anderen Webseiten und/ oder anderen Medien ohne Anfrage und/ oder Genehmigung nicht gestattet ist. Wir freuen uns aber darüber, wenn unsere Artikel und unsere Webseite im Internet und sozialen Medien geteilt wird!

Eine Genehmigung zur Veröffentlichung unserer Artikel/ Beiträge kann gerne nach Anfrage durch uns Kontakt und/ oder durch den Autor selbst im Einzelfall erfolgen.